How to write a book /part 5/ Wie viel Arbeit steckt in einem Buch?

photostudio_1467678084627Wie viel Arbeit steckt in einem Buch?

Als ich etwas jünger war, dachte ich immer, man schreibt ein paar Zeilen, zaubert ein Cover und in den nächsten Wochen steht das Buch in der Buchhandlung.

Als ich jünger war, habe ich aber auch noch meine Geschichten in Notizbücher geschrieben und gehofft, dass ich irgendwann einmal wen finden werde, der mir meine handgeschriebenen Wörter in einen Text auf Word umwandelt.

Man lernt dazu und mittlerweile muss ich sagen, dass selbst ich herausgefunden habe, wie viel Arbeit in einem Buch steckt.

Zuerst einmal das Schreiben… Auf Wattpad( tolle Seite, stelle ich ein anderes Mal vor) veröffentliche ich alle drei Tage im Schnitt ein neues Kapitel. Neben Schule und Arbeit ist das leider das einzig Mögliche. Kurz gesagt, ist eine meiner Geschichten, also in knapp sechs bis sieben Monaten fertig. Denn immerhin ziehen sich meine Bücher zwischen 300 und 500 Seiten.

Ist die Geschichte einmal fertig, braucht man noch ein tolles Cover. Auch das beansprucht eine Menge Zeit, besonders, wenn man etwas eigenes will. Dazu habe ich aber eine gute Zeichnerin, deren Werke ihr sicherlich später auf diesem Blog finden werdet.

Nach dem Cover, dem Schreiben und dem Entwerfen eines Klappentextes, folgt das Überarbeiten. Hierzu kann man auch noch einige Male darüber lesen, Tesleser suchen und am Besten die Meinung von Leuten anfordern, die einen nicht kennen. Das habe ich selbst oft genug erlebt. Die eigene Familie ist begeistert, die Freunde haut es komplett um und der Freund möchte das Buch direkt einrahmen lassen. Dabei ist es einfach, schlicht und nichts Besonderes. Überall Ecken und Kanten, welche man genau wegen diesen Sachen übersieht.

Der Weg zu einem richtigen Buch ist weit und man darf die Arbeit dabei niemals unterschätzen. Auch wenn man bei einem Verlag ist, bedeutet das nicht einfach, dass man nun die Füsse hochlegen kann. Noch immer ärgere ich mich ein bisschen, dass ich damals bei meinem ersten Buch kaum Werbung gemacht habe. Ich habe einfach zugesehen, wie sich Stück für Stück verkauft hat. Dabei hätte man mehr herausholen können. Vielleicht hat es auch daran gelegen, dass ich bis heute noch nicht zufrieden bin mit meinen Werken.

Obwohl, dies kennt jeder der selbst schreibt. Man ist niemals zufrieden, ständig sucht man neue Herausforderungen. Vielleicht werde ich eines Tages ein Buch schreiben, das mir gefällt, das anderen gefällt und welches meinen Traum ein wenig mehr in Erfüllung gehen lässt.

Advertisements

Ein Gedanke zu “How to write a book /part 5/ Wie viel Arbeit steckt in einem Buch?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s