Rezension „Witch Hunter, Band 1“

unnamed (1).jpgZum Buch:

Buch: Witch hunter 

Verlag: dtv

Autor: Virginia Boecker

Seitenzahl: 400 Seiten

Buch kaufen –> Link


Sie ist die gefährlichste Hexenjägerin des Landes – und nun wird sie selbst der Hexerei angeklagt


Autor:

Virginia Boecker hat ihren Abschluss in Englischer Literatur an der University of Texas gemacht. Sie lebte vier Jahre in London, während der sie sich auf jedes kleinste Detail zur mittelalterlichen Geschichte Englands gestürzt hat, die die Grundlage für „Witch Hunter“, ihren ersten Roman, bildet.

Quelle: dtv Verlag


Klappentext:

Wer ist Freund? Wer ist Feind?
Als die 16-jährige Elizabeth mit einem Bündel Kräuter gefunden wird, das ihr zum Schutz dienen soll, wird sie in den Kerker geworfen und der Hexerei angeklagt. Doch wider Erwarten retten weder Caleb, ihr engster Freund und heimlicher Schwarm, noch ihr Lehrmeister Blackwell sie vor dem Scheiterhaufen. Stattdessen befreit sie in letzter Sekunde ein ganz anderer: Nicholas Perevil, der mächtigste Magier des Landes und Erzfeind aller Hexenjäger. Er lässt sie heilen und nimmt sie bei sich und den Magiern auf. Denn längst ist im Hintergrund ein Machtkampf entbrannt, und Elizabeth spielt darin eine Schlüsselrolle. Nun muss sie sich entscheiden, wo ihre Loyalitäten liegen.
Quelle: dtv Verlag

Ich weiß was ich zu verlieren habe und diesmal ist es keine Illusion, es ist echt.


Meine Meinung dazu:

Hexenjäger, Hexen und ganz viel Zauber liegt hier in der Luft. 

Elizabeth Grey sieht harmlos aus, beweist uns aber schon in den ersten Seiten, dass sie weit mehr kann, als eben nur ein paar Hexen durch die Luft zu schleudern. Mit dabei von der Partie, ihr bester Freund Caleb. Jedoch nicht lange, denn von seinem Anblick müssen wir uns bald schon trennen. Elizabeth wird der Hexerei angeklagt und schon bald wird die Jagende zur Gejagten.

Dieses Buch liegt seit 2016 auf meinem SuB. Irgendwie habe ich mir etwas anderes unter dem Buch erwartet. Irgendeine Dreiecksbeziehung und eine langatmige Story. Dank einer Challenge, bei welcher ich teilnehme, ist mir dann dieses Buch wieder in die Finger gekommen. Ich habe die ersten Seiten gelesen und ehe ich mich versah, hatte ich bereit Band 2 in meinen Händen. Es ist einfach nur unglaublich, was Virginia Boecker hier gezaubert hat. Besonders die Charaktere sind alle liebevoll gestalten, dazu aber gleich mehr. Ich mochte die Welt von Elizabeth Grey und ich mochte ihre Art und Weise. Die Handlung besteht auch darin, dass unsere Hauptprotagonistin auf einmal Hilfe von der anderen Seite erhält und bald schon daran zweifelt, wer Feind und Freund ist.

Endlich wurde ich einmal von Dreiecksbeziehungen und offenen Enden befreit. In diesem Buch merkt man zwar schnell, wer der Auserwählte von Elizabeth ist und doch raubt das nicht die Spannung. Immer wieder tauchen Geheimnisse und offene Fragen auf und das Ende ist zwar rasant, aber gut gewählt. Ich muss zwar hier sagen, dass man das Buch als Einzelband definitiv nicht stehen lassen könnte. Das Ende war nämlich zu rasant und plötzlich. Doch da es einen weiteren Band gibt, bin ich mehr als zufrieden.

Alles in allem hat es dieses Buch auf meinen Top-Lese-Liste geschafft und ich würde es niemals wieder aus meinem Bücherregal nehmen. Da mir die Charaktere so gefallen haben, habe ich heute euch einmal etwas besonders für euch: (Könnte Spoiler enthalten)


 

Charaktere

Elizabeth: Elizabeth ist unsere coole Hexenjägerin, welche schon bald auf eine Probe gestellt wird. Ausgerechnet sie wird als Hexe angeklagt und niemand anderes, als ihre Feine helfen ihr aus dem Schlamassel. Trotz ihres Berufes ist sie irgendwo ganz tief drinnen ein herzensguter Mensch. Sie lernt aus der Vergangenheit und merkt schon bald, wer ihre Freunde sind. Ich mochte ihren Charaktere und ihre Art und Weise.

John: Ist Heiler, seine Mutter und Schwestern waren ebenfalls Heiler und starben wegen Hexerei. Er weiß nichts von Elizabeths Vergangenheit als Hexenjägerin, was natürlich später für großen Wirbel sorgt. Ihn habe ich eher als blasse Figur in Erinnerung und trotzdem passt er ganz gut in die Geschichte.

Fiffer: Fiffer ist meine absolute Lieblingsfigur, welche auch gleich meine zweite Lieblingsfigur mit in die Geschichte einbringt: Skyler! Zuerst aber zu Fiffer. Sie ist ein wenig anders, als die Mädchen in ihrem Alter und doch eine gute Hexe. Sie ist vorlaut, nimmt Elizabeth auch gleich in die Mangel und doch kann man ihr vertrauen. Ich mochte ihren störrischen Charakter und wie sie und Skyler sich Wortduelle lieferten. Zu Skyler kann ich euch leider nicht viel verraten, denn er taucht erst später auf. Doch auch ihn habe ich in mein Herz geschlossen, darum musste ich auch gleich das englische e-book zu ihm und Fiffer lesen.

Nicholas: Ist ein gesuchter Magier. Seine Kräfte sind enorm und wie wir ja bereits wissen, darf man in Anglia nicht seinen Zauberstab schwingen. Er schafft es aber, sich im Untergrund zu halten. Doch dann wird er verflucht, sein Leben steht auf dem Spiel und irgendwer muss ihm helfen.

Caleb: Der beste Freund von Elizabeth. Bei ihm hatte ich wirklich zuerst Angst, er bekommt ein Plätzchen im Liebesdreieck. Zum Glück war dem nicht so. Ich mochte Caleb, wirklich. Immerhin verbindet ihn und Elizabeth einiges. Trotzdem verblasste sein Charakter mit der Zeit, denn großartig auftauchen tut er nur Anfangs.

Blackwell: Ist der Meister und Ausbildner der Hexenjäger. Eigentlich ein toller Mentor, wäre da nicht sein kleiner  Machtplan und das Geheimnis.

Das waren bei weitem nicht alle Charaktere und doch muss ich irgendwann ein Ende bringen 🙂 Wer die Bücher bereits gelesen hat, sollte sich unbedingt die englischen e-books ansehen. Virginia Boecker hat noch einmal Stift und Papier besorgt und zu einigen tollen Charakteren Kurzgeschichten geschrieben.



Punktevergabe:

Lieblingsbuch des Jahres 2017!

Daher  ★★★★★ / 5 von 5 Sternen

Advertisements

3 Gedanken zu “Rezension „Witch Hunter, Band 1“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s