Rezension „Bevor ich gehe“

Spencer-Wendel_SBevor_ich_gehe_148041.jpgZum Buch:

Buch: Bevor ich gehe 

Verlag: Heyne

Autor: Susan Spencer Wendel

Seitenzahl: 448 Seiten

Buch kaufen –> Link



Eine Hommage an das Leben


Autor:

Susan Spencer-Wendel (Autorin)

Susan Spencer-Wendel ist in West Palm Beach, Florida, geboren, wo sie mit ihrem Mann John, ihren drei Kindern Marina, Aubrey und Wesley sowie ihrem Hund Gracie lebt. Fast 20 Jahre arbeitete sie bei der Palm Beach Post und wurde als Journalistin mehrfach ausgezeichnet. Nach ihrer ALS-Diagnose kündigte sie ihren Job, um die verbleibende Zeit ihrer Familie und ihrem Buch zu widmen.

Bret Witter (Autor)

Bret Witter arbeitet als Lektor und Sachbuchautor. Er wuchs in Nord Alabama auf und lebt zurzeit mit seiner Frau, seinen beiden Kindern und der 14 Jahre alten Katze Kiki in Louisville, Kentucky.

Quelle: Heyne Verlag


Klappentext:

Susan Spencer-Wendel ist erfolgreiche Journalistin und Mutter dreier Kinder, als sie erfährt, dass sie nur noch kurze Zeit zu leben hat. Fest entschlossen, jeden Tag zu genießen und ihrer Familie schöne, gemeinsame Erinnerungen zu hinterlassen, unternimmt sie mit ihren Kindern Dinge, für die sie später weder Zeit noch Kraft haben wird: ein Brautkleid für ihre Tochter aussuchen oder mit Delfinen schwimmen. Ein weises, bewegendes Buch, das uns lehrt, das Leben auszukosten, so kurz es auch sein mag. Tieftraurig, inspirierend und sehr ermutigend!
Quelle: Heyne Verlag

 Ich bin froh, dass es vorbei ist und ich bin noch immer unfassbar glücklich.


Meine Meinung dazu:

Das Leben, welches wir kennen, erscheint an manchen Tagen so selbstverständlich.

Susan Spencer- Wendel hat nicht mehr viel Zeit zu leben. Doch anstatt ich in Trauer zu stürzen und zu verzweifeln, will sie das beste aus den restlichen Tagen machen, die ihr noch verbleiben. Sie hat ALS, eine Krankheit, bei der der Tod manchmal hinausgeschoben werden kann und doch ist sie unheilbar.

Ich bewundere diese Frau für ihre Art und für ihren Mut. Sie steht auf und kämpft, macht weiter und gibt nicht auf, egal wie unschön sich manche Situationen gestalten. Sie verbringt die Tage mit ihrer Familie, reist von einem Land zum nächsten, will die Wünsche ihrer Kinder erfüllen, spricht über ihren Sohn, über die vielen Augenblicke im Leben und auch über die Krankheit und dass es viel Mut kostet, diese zu akzeptieren.

Ich habe viel von diesem Buch erwartet,  hatte mir Gedanken dazu gemacht und doch war es anders. Sobald dieses Buch bei mir ankam, konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen. Es ist wie eine Art Tagebuch. Man erfährt viel über das Leben von Susan und wie sie sich durch die schwere Zeit kämpft. Doch das Wichtigste was man dabei lernt, ist nicht, dass man kämpfen soll oder das man reisen muss, man lernt, dass man leben darf, leben soll, dass man nur dieses eine Leben hat.

Dieses Buch hat mir die Augen geöffnet, hat mir gezeigt, dass ich so viel habe, auch wenn man an manch kleinen Dingen zweifelt. Ich würde dieses Buch jedem weiterempfehlen. Inzwischen liest es meine Mutter auch und sie ist ebenfalls begeistert davon!

Es gibt auch einen tollen Trailer dazu –> Link


Punktevergabe:

Ich kann nicht viel zu diesem Buch sagen außer, dass man es lesen sollte.

Daher  ★★★★★ / 5 von 5 Sternen

 

Advertisements

8 Gedanken zu “Rezension „Bevor ich gehe“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s