Auszug aus meinen Büchern

Ich schreibe seit ich klein bin und dieses Jahr habe ich endlich die Möglichkeit einige meiner Bücher bei tollen Verlagen unterzubringen. Darum habe ich mir gedacht, ich werde auch hier ab und an etwas kleines posten.
cropped-unnamed21.jpg

Abends, wenn ich auf dem Balkon hocke und zu den Sternen blicke, stelle ich mir vor, wie es wäre zu fliegen. Einfach die Arme auszubreiten und abzuheben. Die Welt unter den Füßen verlieren und für einmal dieses Gefühl von unbegrenzter Freiheit zu haben. All meine Gedanken würden dann dort unten bleiben, all die Zweifel und die traurigen Worte. Die Hoffnung würde mit dem Winde wehen und mich mitnehmen auf eine Reise durch die Zeit. Ich würde all die Geschichten der Menschen sehen und all ihre Worte verstehen. Die Sterne würden nur noch heller leuchten, und der Mond würde auf einmal noch größer erscheinen. Die Kälte würde ich nicht mehr spüren und all meine Sorgen vergessen. Irgendwann würde mich die Klarheit dann erreichen, und ich würde meine Augen wieder öffnen. Ich wäre wieder auf dem Balkon mit all meinen wirren Gedanken. Ich würde die Kälte in meinem Herzen wieder spüren, und all die Geschichten wären schon längst wieder vergessen. Die Welt ist kleiner, als wir denken, und manchmal müssen wir nur die Arme ausbreiten und fliegen, um die Freiheit um uns herum zu sehen.

(Auszug aus „Liebeskummer gibt es nicht“ Erscheinungstermin: April 2017)

Advertisements

2 Gedanken zu “Auszug aus meinen Büchern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s