Interview mit Autorin Meryem H.Akgün

Ihr Lieben 🙂 Heute habe ich ein Interview für euch. Die Autorin hat ein wirklich tolles Buch geschrieben und es bereits schon zuvor auf Wattpad veröffentlicht. Da bei mir selber alles mit Wattpad angefangen hat, unterstütze ich so etwas natürlich gerne. ❤

Nuvayla Cover 051017.inddDas Mädchen Nuvayla lebt seit dem mysteriösen Tod seiner Eltern bei der Tante in einem Dorf tief unter der Erde, das vor langer Zeit von den inzwischen ausgestorbenen Zwergen angelegt wurde. Obwohl Nuvayla ihr Leben dort verbracht hat, fühlt sie sich fehl am Platz. Magisch angezogen von den mächtigen Drachen, die auf der Erde ihre wilde Herrschaft ausgebreitet haben, begibt sie sich immer wieder an die Oberfläche, um unter Lebensgefahr die gigantischen Geschöpfe zu beobachten.
Eines Tages taucht ein geheimnisvolles Wesen im Dorf auf, das ihr Leben völlig auf den Kopf stellt und Licht auf ihre dunkle Vergangenheit wirft. Ihr Schicksal beginnt sich zu fügen …


  1. Nuvayla ist ein wunderschöner Name, welcher mir gleich zu Beginn aufgefallen ist. Wie kamst du auf diesen Namen?

Ich bin eigentlich immer auf der Suche nach schönen Namen oder Worten, die man als Namen benutzen kann, in jeder Sprache. Ich hab mehrere BabynamenApps auf meinem Handy, die ich regelmäßig durchstöbere und so bin ich auch damals auf Nuvayla gekommen. Ursprünglich war der Name „Nuvayra“, aber ich nahm mir die Freiheit, das „r“ zu einem „l“ zu ändern, da es so schöner klingt. Es bedeutet „kleine Flamme“ und da Nuvayla nicht verbrannt werden kann und eine Bindung zu Drachen hat, fand ich den Namen sehr passend. 🙂

  1. Beschreibe dein Buch in einem Satz.

Nuvayla ist ein lebendiges, gefühlvolles Abenteuer über vier Jugendliche, die in einer Welt, in der sie unerwünscht sind, einen Platz für sich suchen.

  1. Dein Buch wurde zuerst auf Wattpad veröffentlicht, warum hast du dich für den Schritt zu einem Verlag entschieden?

Weil das der große Traum ist, glaube ich. ^^ Jeder der jemals eine Geschichte geschrieben hat, hatte bestimmt schon mal den Wunsch, diese Geschichte als echtes Buch in der Hand zu halten. So hatte auch ich diesen Traum und bei Nuvayla wurde er glücklicherweise wahr.

  1. Wie fühlt es sich an, wenn man sein eigenes Buch in den Händen hält?

Seltsam. Ungewohnt. Schön. Man fühlt sich stolz. Zufrieden. Dankbar. Glücklich. Ungläubig. Träumt man? Ich glaube, so einen kleinen Gefühlsmix hatte ich, als ich meine erste Nuvayla in der Hand hatte. Und ja gut, vielleicht habe ich ein Tränchen für sie verloren…

  1. Tee, Kaffee oder doch ein anderes Getränk?

Ich habe mit Tee angefangen und dann später den Kaffee für mich entdeckt. Aber eigentlich mag ich beides sehr. Zur Zeit mehr Kaffee, aber meine Liebe zum Tee bleibt verankert. Man kann ohne beides einfach nicht leben. :‘)

  1. Winter, Sommer, Frühling oder Herbst?

Ich liebe Schnee. Schneeflocken sind kleine Wunder im Jahr. Die weiße Stille. Der Frühling ist ebenfalls wunderbar. Neues Leben. Der Anfang eines neuen Jahres. Energie. Vorfreude. Leben. Genauso wunderschön. Der Sommer ist aber auch wundervoll. Diese Hitze bis tief in die Knochen. Ich liebe Wärme. Die Sonne. Also zwischen diesen drei Jahreszeiten schwanke ich, wenn ich ehrlich bin. Nur der Herbst hat es mir nicht so angetan. ^^‘

  1. Was machst du lieber, Bücher schreiben oder lesen?

Zur Zeit schreibe ich lieber, auch wenn ich sehr gerne lese.

  1. Wie kamst du auf die Idee, ein eigenes Buch zu schreiben?

Ich schätze, ich hatte eine Idee und die musste ich verschriftlichen. Sie ließ nicht los, bis sie zu einer gesamten Geschichte angewachsen war. So entstand dann ein Buch.

  1. Hast du neue Projekte für die Zukunft?

Eine Menge sogar. Ich habe noch vier weitere fertige Bücher geschrieben, die ich versuche so langsam zu veröffentlichen und in Planung sind sechs weitere Bücher (habe schon mit dem Plot ect angefangen). Drei komplett neue Welten und die anderen drei sind Fortsetzungen. ^^

  1. Wie würde der Klappentext für dein Leben lauten?

Oh gute Frage, aber ich glaube, dass kann ich nicht selbst schreiben. Das müsste jemand anderes tun. Jemand von außen.

  1. Welche Figur aus deinem Buch ist deine Lieblingsfigur?

Ich mag eigentlich jeden Charakter sehr und für sich. Man kann sie ja auch nicht wirklich miteinander vergleichen. Sie sind alle so anders… Aber vielleicht könnte es sein, dass ich zu Kaleb eine besondere Bindung habe. Vielleicht. :’D

  1. Was würdest du deinen Lesern mit auf den Weg geben?

So etwas wie einen Rat?

Hmm… Versucht zu verstehen, wer ihr wirklich seid, was ihr wirklich wollt. Bekommt heraus, was euch glücklich und was euch traurig macht. Grabt tief in euch hinein und findet euch selbst. Es gibt wohl keinen schöneren Schatz, als zu wissen, wer man ist und was man hier auf dieser Welt eigentlich will.

  1. Lieblingsbuch und Lieblingsautor?

Helen Keller ist meine Lieblingsautorin, auch wenn es vielleicht seltsam klingt. Zumal sie blind und taub war und es überhaupt ein Wunder ist, dass sie sich einer Sprache bemächtigen konnte. Aber sie schreibt so rein und mir scheint aus der Seele heraus. Sehr wertvoll in meinen Augen.

Meine Lieblingsbücher sind mal abgesehen von Kellers Büchern:

das Parfüm (kein Scherz), Herr der Ringe, A Christmas Carol, das Bildnis des Dorian Gray, Wächter der Nacht… und viele mehr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s