Die hohen Ansprüche der Blogger

Werbung –>

IMG_0073.JPG

Ihr Lieben 🙂 Heute wieder einmal etwas aus meiner Gedankenwelt. Als ich als Blogger angefangen habe, wusste ich damals nicht, was alles dahinter steckt. Ich wusste auch nicht, dass es Hierarchien bei Bloggern gibt. Und trotz vieler Einsprüche muss ich sagen, es gibt sie. Denn es ist einfach Tatsache, dass die Leute mit vielen Followern viel mehr bekommen als solche mit wenig. Man könnte sich hier wahrscheinlich stundenlang darüber unterhalten ob fair oder nicht fair, aber mir geht es um etwas anderes, was mir in den letzten Tagen immer wieder aufgefallen ist.

Blogger beschweren sich so ziemlich über alles. Vor einigen Tagen habe ich einen Beitrag von jemanden entdeckt, der sich bei einem Verlag über ein Rezensionsexemplar beklagt hat, da es einen Knick in der linken oberen Ecke hatte. Einen wirklich winzigen Knick und die Message an den betroffenen Verlag war so etwas wie: Ich habe mich sehr darüber gefreut und musste leider feststellen, dass es beschädigt ist, trotzdem werde ich darüber hinwegsehen und es lesen.

Da frage ich mich doch, sind wir zu verwöhnt oder haben wir als Blogger einfach zu hohe Ansprüche? Rezensionsexemplare sind was tolles. Man kriegt ein gratis Buch, darf es lesen und seine Meinung darüber teilen. Ich bekomme also ein Buch, welches ich unbedingt lesen möchte, kostenlos und nerve mich dann wegen eines kleinen Knicks in der Ecke? Ich denke es ist kein Geheimnis, dass die Bücher aus dem Verlag und dann zu der betreffenden Person mithilfe der Post befördert werden. Da kann es einmal passieren, dass das Buch einen winzigen Schaden abbekommt. Auch ich habe schon Bücher von Amazon bekommen die so aussehen und für diese habe ich bezahlt.

Vielleicht nerve ich mich aber nur ab solchen Dingen, da ich Knicke bei Büchern nicht als schlimm empfinde. Das ist aber nicht die einzige Reklamation die mir in den letzten Tagen aufgefallen ist. Blogger beschweren sich über so vieles, dass ihr Buch nicht pünktlich an dem Datum geliefert wird sondern erst zwei Tage später, dass es keine Goodies dabei hat, dass sie nur das ebook bekommen, dass sie keine Lust haben eine Rezension darüber zu verfassen, dass das Buch nur 300 Seiten hat und nicht mehr usw. Ich verstehe durchaus, dass manche keine anderen Probleme haben und auch ich habe mich vielleicht schon über das ein oder andere genervt, aber sind wir nicht alle Blogger, weil wir Spass daran haben? Weil wir gerne Bücher lesen und es toll finden uns mit anderen über solche auszutauschen? Ich finde es nur schon bemerkenswert, dass Verlage so etwas wie Rezensionsexemplare anbieten. Das kostet sie nämlich auch eine Menge.

So, das war es wieder von mir. Natürlich ist das nur meine Meinung und jeder hat eine andere, aber das soll auch so sein 😉 Wenn ihr auch etwas dazu sagen wollt, lasst es mich bei den Kommentaren wissen. Eure Ney ❤

Rose_Ende

Advertisements

13 Gedanken zu “Die hohen Ansprüche der Blogger

  1. Du sprichst mir aus der Seele :-)! Wenn ich ein Rezensionsexemplar bekomme, dann kann mich doch nicht über mögliche Beschädigungen aufregen. Vielleicht sogar noch darüber, dass ich nicht die originale Version erhalten habe? Schöner kann es ja kaum werden. Ich bin auch für mehr Freude über die tollen Bücher, die wir bekommen :-)!!!

    Liebe Grüße
    Jane

    Gefällt 3 Personen

  2. Hey 💓 Du hast ja soo recht!🙈 Ich freue mich immer wie blöd, wenn mir ein Exemplar angenommen wird und es bei mir ankommt🙈❤ Ich hab manchmal das Gefühl, dass es bei einigen schon fast wie ein „Geschäft“ wirkt und nicht sie eine freudige Zusammenarbeit 🙈❤
    Liebe Grüße ♡

    Gefällt 3 Personen

  3. Interessanter Beitrag 😄
    Ich glaube einige Blogger bilden sich unheimlich etwas darauf ein mit einem Verlag in Verbindung zu stehen und meinen sie hätten irgendwelche Anrechte. Ich habe, wie du, schon solche Ähnlichen Sätze gelesen und sage da einfach nichts mehr zu 😂
    Man sollte sich sehr glücklich schätzen überhaupt Bücher geschenkt zu bekommen (noch dazu meist vor Erscheinungsdatum).
    Generell finde ich es aber auch schade das irgendwie jeder nur makellose Bücher haben möchte. Ich persönlich mag Bücher mit Charakter – knicke, Dellen oder sonstigen (kleinen) Fehlern 😊 Das ist bei Menschen auch nicht anders 😄
    LG Kira 🌹

    Gefällt 1 Person

    • So sehe ich das auch :)! Ich mag Bücher, denen man ansieht, dass sie gelesen wurden. Warum auch nicht. Eines meiner Lieblingsbücher kam mit in die Ferien an den Strand und hat jetzt ein paar wenige Knicke. Aber mich stört das nicht, denn es erinnert mich auch immer daran, von wo diese Knicke kamen. Lg Ney ❤

      Gefällt 1 Person

  4. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass manche Blogger an Rezi-Exemplaren übersättigt sind, es daher nicht mehr zu schätzen wissen und dann solche Dinge bemängeln. Mein Buchbudget ist begrenzt, daher freue ich mich unglaublich, wenn ich die Möglichkeit habe weitere Bücher zu lesen, ob als Leseexemplar, eBook oder Manuskript ist mir da völlig egal, mir geht es um die Geschichte und nicht das Format…
    Liebe Grüße aus dem Buchreich ♥

    Gefällt 1 Person

    • Genau so sehe ich es auch! Ich bin glücklich über jedes Buch, welches ich lesen darf. Rezensionsexemplare sind für mich als Student immer toll, besonders da ich leider nicht jeden Monat Unmenge Summen an Geld für Bücher ausgeben darf. So habe ich die Möglichkeit trotzdem zu lesen und das ist einfach nur toll :)! Lg Ney ❤

      Gefällt mir

  5. Hallo du ❤

    Ich sehe das wie du! Ich kann nicht verstehen, wie man so hohe Ansprüche haben kann. Ja gut, dann hatte das Buch einen kleinen Knick, na und? Es wurde nicht mal selbst bezahlt. Ich finde, dann darf man auch nicht meckern.
    Und generell darf man sowieso nicht meckern, wenn man etwas quasi „geschenkt“ bekommt. Das ist einfach nur frech 🙈

    Gefällt mir

  6. Hi Ney,
    ich muss gestehen, wenn ich solche Beschwerden bei Bloggern lese, in denen sich über Rezensionsexemplare beschwert wird, dann werden die von mir ruck zuck entfolgt. Das ist mir einfach unsympathisch und ich empfinde diese Blogger als undankbar. ¯\_(ツ)_/¯

    Liebe Grüße,
    Sam

    Gefällt 1 Person

  7. Huhu!

    Ich muss gestehen, manchmal schüttele ich auch den Kopf und denke: ‚Jetzt freut euch doch einfach mal!‘ oder ‚Jetzt gönnt anderen doch auch mal was!‘

    Klar, ich habe auch mal ein Buch als Rezensionsexemplar angefragt und war dann im ersten Moment ein klein bisschen enttäuscht, dass es kein Hardcover war (wie die Kauf-Ausgabe) und kein richtiges Cover hatte, sondern nur so einen weißen Umschlag mit „Rezensionsexemplar“ drauf. Aber diese Enttäuschung dauerte eigentlich nur für eine Schrecksekunde und wich dann einem Juchuuuuu!!!! Es ist HIER!!!“ 😉

    Und ja, wenn ich ein Buch angefragt habe, zum Beispiel bei Lovelybooks, und bekomme dann die Nachricht, dass ich leider nicht ausgewählt wurde, dann finde ich das für mich schade. Aber beschweren würde ich mich darüber nicht, geschweige denn anfangen, darüber zu spekulieren, warum Blogger XYZ das Rezensionsexemplar bekommen hat und ich nicht…

    LG,
    Mikka
    [ Mikka liest von A bis Z ]

    Gefällt 1 Person

    • Ja das kennt man doch 🙂 Ich persönlich freue mich auch über jedes Buch und wenn ich es mal nicht bekomme, dann ist es natürlich schade, aber dafür erhält jemand anderes das Buch und hat bestimmt auch viel Freude damit. Danke dir für deine Meinung. Lg Ney

      Gefällt mir

  8. Als blutige Anfängerin im Bloggen habe ich soeben etwas gelernt. 😂 Aber mich würde so ein Knick nicht im mindesten stören. So ein Rezensionsexemplar ist einfach toll. In diesen Genuss komme ich (noch) nicht. Aber selbst wenn, wir machen das ja aus Spaß an der Sache.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s