Rezension „Das wilde Herz der See“

unbezahlte Werbung / Verlinkung / Namensnennung

B9783423762205uch: Elian und Lira – Das wilde Herz der See

Verlag: dtv

Autor: Alexandra Christo

Seitenzahl: 384 Seiten

Buch kaufen –> Link

…..

….

 



Mein Vater hat mir geraten, nicht in Märchenwelten zu leben, aber vielleicht muss ich genau das tun.



Autor:

Alexandra Christo Als sie mit vier Jahren erfuhr, dass sie keine Fee werden kann, beschloss Alexandra Christo, statt dessen Autorin zu werden. Sie hat einen Bachelor-Abschluss in Kreativem Schreiben und arbeitet als Texterin in London

Quelle: dtv


Klappentext:

Eine Fantasywelt, so betörend wie ein Sirenenlied – düster, romantisch und voller Sogkraft

Lira ist die Tochter der Meereskönigin. Jahr für Jahr ist sie dazu verdammt, einem Prinzen das Herz zu rauben. Doch dann begeht sie einen Fehler und ihre Mutter verwandelt sie zur Strafe in die Kreatur, die sie am meisten verabscheut – einen Menschen. Und sie stellt Lira ein Ultimatum: Bring mir das Herz von Prinz Elian oder bleib für immer ein Mensch. Elian ist der Thronerbe eines mächtigen Königreichs. Doch das Meer ist der einzige Ort, an dem er sich wirklich zu Hause fühlt. Er macht Jagd auf Sirenen, vor allem auf die eine, die so vielen Prinzen bereits das Leben genommen hat. Als er eines Tages eine junge Frau aus dem Ozean fischt, ahnt er zunächst nicht, wen er da an Bord geholt hat. Bald wird aus Misstrauen jedoch Leidenschaft und das Unerwartete geschieht – die beiden verlieben sich ineinander.

Quelle: dtv



Meine Meinung dazu:

Ariel einfach in ganz düster.

Warum genau dieses Buch?

Seit längerem habe ich Märchenadaptionen für mich entdeckt. Märchen sind einfach nur wunderschön und geheimnisvoll. Es gibt mittlerweile auch viele tolle Autoren, die alte Märchen besonders gut wieder neu schreiben. Auch das wilde Herz der See klang für mich nach einer gelungenen Adaption. Der Klappentext zeigt schon, dass gewisse Elemente von der kleinen Meerjungfrau kommen.

Inhalt:

Dieses Buch habe ich wieder einmal zusammen mit Jessi gelesen ❤ Ich war schon ganz gespannt. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht zweier Personen. Zum einen haben wir Lira. Sie ist die Tochter der Meereskönigin. Schon seit langer Zeit sammelt sie die Herzen von Prinzen wie Trophäen. Lira ist grausam, kennt kaum Gefühle und würde morden ohne mit der Wimper zu zucken. Ihr Haar ist rot und ihr besonderes Merkmal sind die beiden verschiedenfarbigen Augen. Sie versteht sich nicht wirklich mit ihrer Mutter und schon bald macht sie einen Fehler. Ihre Mutter verwandelt sie zur Strafe und verlangt nach dem Herzen von Prinz Elian. Hier wären wir nun bei unserer zweiten Hauptfigur. Immer abwechselnd wird die Geschichte von dem Prinzen beschrieben. Doch ein Prinz ist Elian nicht wirklich. Er liebt die wilde See und macht sich zusammen mit seiner Mannschaft auf die Suche nach blutrünstigen Sirenen. Nach Wesen wie Lira. Dank dem Zauber von Lira`s Mutter gelangt unsere Sirene schon bald an Bord des hübschen Prinzen. Und hier nimmt die Geschichte ihren Lauf.

Neben Elian und Lira konnten mich besonders die Hauptfiguren begeistern. Wir lernen Sirenen, Meeresköniginnen, Könige und Mitglieder aus der Crew des Prinzen kennen. Meine beiden Favoriten waren definitiv Madrid und Kye. Die beiden gehören zu der Mannschaft von Elian und könnten nicht unterschiedlicher als Tag und Nacht sein. Trotzdem sind sie ein Liebespaar und ich hätte gerne mehr über die beiden gelesen. Lira mochte ich zuerst nicht wirklich. Ihre Art ist sehr eigen. Sie ist gefühlskalt und herzlos, was natürlich zu ihrem Leben passt. Trotzdem war es für mich zuerst schwer nachzuvollziehen, warum sich der Prinz genau in sie verliebt. Aber irgendwie passt auch das zu Elian. Denn er liebt aus tiefen Herzen die See und scheint nach Gefahr zu suchen. Wer wäre da also besser als Lira, eine durch und durch böse Sirene?

Weiter hat mir an dem Buch sehr gefallen, dass die Mannschaft eine Mission zu erledigen hatte. Es ging also nicht nur um eine Liebesgeschichte oder die Rache von Lira an dem Prinzen. Man reist mit den Seeleuten in der Welt umher, erlebt Abenteuer und lernt alle etwas besser kennen. Spannung gab es an jeder Ecke und auch gegen Ende fehlte es nicht an Abenteuern. Für mich persönlich bekommt auch die Liebesgeschichte einen gewaltigen Pluspunkt. Diese bahnt sich nämlich ganz langsam an und verdrängt die Handlung auch nicht.

Ich kann das Buch nur empfehlen. Gerne hätte ich mir aber weitere Bände der Reihe gewünscht. (Ich glaube selber kaum, dass ich das sage) Denn all die Charaktere und Welten waren so interessant, gerne hätte ich mehr darüber gelesen. Auch die Meereskönigin wirkte für mich am Ende gar nicht mehr so mächtig. Es schien beinahe, als wolle die Autorin das Buch schnell noch beenden. Ansonsten ein wirklich spannendes Buch über eine herzlose Sirene die im Grunde mehr Herzen besitzt, als sie sollte.

Fazit:

Eine Geschichte über einen Prinzen der lieber Pirat wäre und um ein Mädchen das am Ende beweisen konnte, dass sie nicht ganz so böse ist, wie sie scheint. Kann dieses Werk jedem empfehlen, gelungene Adaption! 🙂



Punktevergabe

Daher: ★★★★☆/ 4 von 5 Sternen

  • Danke an den Verlag für das Rezensions Exemplar, ich habe mich darüber gefreut. Es hat jedoch in keiner Weise meine Meinung beeinflusst.
Advertisements

Ein Gedanke zu “Rezension „Das wilde Herz der See“

  1. Liebe Ney,
    ich habe schon so viel Gutes über dieses Buch gehört und nun auch noch deine Rezension … Ich glaube, ich komme nicht um dieses Buch herum! Es klingt unfassbar spannend und ich finde, dass das Setting an Bord nochmal das I-Tüpfelchen ist. Einfach ein ganz anderes Setting als in den meisten Romanen 🙂
    Alles Liebe,
    Janika

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s