Rezension „Ophelia Scale – Die Welt wird brennen“

unbezahlte Werbung / Verlinkung / Namensnennung

Ophelia Scale - Die Welt wird brennen von Lena Kiefer

Buch: Ophelia Scale – Die Welt wird brennen

Verlag: cbj

Autor: Lena Kiefer

Seitenzahl: 464 Seiten

Buch kaufen –> Link

…..



Hoffnung ist stärker als Hass, Liebe ist stärker als Furcht.



Autor:

Lena Kiefer wurde 1984 geboren und war schon als Kind eine begeisterte Leserin und Geschichtenerfinderin. Einen Beruf daraus zu machen, kam ihr jedoch nicht in den Sinn. Nach der Schule verirrte sie sich in die Welt der Paragraphen, fand dann aber gerade noch rechtzeitig den Weg zurück zur Literatur und studierte Germanistik. Bald darauf reichte es ihr nicht mehr, die Geschichten anderer zu lesen – da wurde ihr klar, dass sie Autorin werden will. Heute lebt Lena Kiefer mit ihrem Mann in der Nähe von Freiburg und schreibt in jeder freien und nicht freien Minute. Die »Ophelia Scale«-Trilogie ist ihr Debüt.
Quelle: RandomHouse


Klappentext:

Die 18-jährige Ophelia Scale lebt im England einer nicht zu fernen Zukunft, in dem Technologie per Gesetz vom Regenten verboten ist. Die technikbegeisterte und mutige Kämpferin Ophelia hat sich dem Widerstand angeschlossen und wird auserkoren, sich beim royalen Geheimdienst zu bewerben. Gelingt es ihr, sich in dem harten Wettkampf durchzusetzen, wird sie als eine der Leibwachen in der Position sein, ein Attentat auf den Herrscher zu verüben. Doch im Schloss angekommen, verliebt sie sich unsterblich in den geheimnisvollen Lucien – den Bruder des Regenten. Und nun muss Ophelia sich entscheiden zwischen Loyalität und Verrat, Liebe und Hass …

Quelle: RandomHouse



Meine Meinung dazu:

Warum genau dieses Buch?

Als ich es bei der Vorschau des Verlages entdeckt hatte, wusste ich, ich muss dieses Buch lesen. Es klang nach einer spannenden Mischung aus starker Heldin und gelungener Handlung.

Meine Meinung: 

Cover

Ich finde das Cover schön. An sich ist es wie viele andere und sticht auch nicht aus der Menge heraus, aber trotzdem macht es sich gut im Regal.

Schreibstil

Lena Kiefer hat einen leichten aber flüssigen Schreibstil. Man liest das Buch gerne, fühlt sich sofort mitten in der Handlung.

Zum Inhalt

Ophelia Scale ist 18 Jahre alt und lebt in England. Aber England ist nicht so, wie man es erwartet. Es spielt in der Zukunft und die Menschen haben sich wie auch ihr Denken in Bezug auf Technologie drastisch verändert. Technologie ist verboten und wer sich nicht daran hält, erlebt sein blaues Wunder. Doch nicht alle Menschen sind glücklich über den Entscheid und so gibt es bald eine Widerstandsbewegung. Ophelia ist eine davon. Sie trainiert heimlich mit der Gruppe, erfüllt Missionen. Schon bald wittert die Bewegung ihre Chance, als Leute für den royalen Geheimdienst gesucht werden. So nah heran kommt man nie wieder an den König. Doch so einfach wie sich das Ophelia vorstellt, ist es am Ende leider nicht.

Das Buch beginnt wie ein klassisches Jugendbuch. Der Leser wird eingeführt in eine Welt ohne Technologie. Eine Welt, in der nicht alles so läuft wie es sollte. Schon von Beginn an mochte ich Ophelia nicht wirklich. Sie ist in meinen Augen viel zu perfekt. Sie zählt zu den besten Kämpfern, kann alles und sagt gerade aus was sie denkt. Was an sich nicht schlecht ist aber in manchen Situationen unangebracht. Dafür mochte ich viele der Nebenfiguren, denn diese hatten wenigstens Fehler.

Auch der Anfang der Geschichte verläuft reibungslos und egal in welcher misslichen Lage sich die Hauptfigur befindet, sie kommt immer aus dieser heraus. Vom Setting her hat mich die Geschichte ein bisschen an Tribute von Panem oder wie Monde so silbern erinnert.

Natürlich schafft es Ophelia in die Leibgarde, wenn nicht sie, wer sonst 😉 Doch ab hier ändert sich die Geschichte wieder. Sie trifft auf Lucien, den Bruder des Königs und schon bald stellt sie ihre eigene Meinung in Frage. Ist es wirklich richtig, den König zu töten und wer sind die eigentlichen Bösen in dem Spiel?

Mir fällt es schwer das Buch zu bewerten. Denn das Setting, die Nebencharaktere wie auch der Schreibstil der Autorin ist einfach nur grandios. Alles passt wunderbar zusammen und entführt den Leser in eine erschreckende Welt der Zukunft. Aber dann war da noch die perfekte Ophelia und viele Gefahren wurden einfach zu leicht gelöst. Vielleicht habe ich einfach schon zu viele Jugendbücher gelesen, aber dieses hier konnte mich von der Handlung her packen, aber von der Figur war ich leider etwas genervt.

Fazit:

Ophelia Scale ist an sich ein wirklich gelungenes Buch mit ein paar kleinen Schwächen. Trotzdem freue ich mich auf Band zwei und bin auch dank dem Cliffhänger gespannt, wie es weitergeht.



Punktevergabe

Daher: ★★★☆/ 3 von 5 Sternen

  • Danke  an den Verlag für das Rezensions Exemplar, ich habe mich darüber gefreut. Es hat jedoch in keiner Weise meine Meinung beeinflusst.

Ein Gedanke zu “Rezension „Ophelia Scale – Die Welt wird brennen“

  1. Hii 🙂

    Jetzt bin ich doch etwas skeptisch gegenüber diesem Buch 😮 Ich habe es auch hier stehen und freue mich schon drauf, es zu lesen.
    Allerdings kann ich mit perfekten Charakteren gar nichts anfangen.. Mal schauen, ich bin trotzdem weiterhin gespannt!

    Liebe Grüße,
    Elisa 😊

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s