Rezension „Applepie Stories – Der Zauber des Glücks“

unbezahlte Werbung / Verlinkung / Namensnennung

produkt-10005071Buch: Applepie Stories

Verlag: Piper

Autor: Naoma Clark

Seitenzahl: 468 Seiten

Buch kaufen –> Link

…..



„Doch das Leben schreibt seine eigene Geschichten. Und ich fiel in ein Drama wie Alice durch ihr Kaninchenloch – direkt ins Kummerland.“



Autor:

Naoma Clark ist studierte Journalistin, heute selbständig als Multimedia Artist und ein kreatives Phänomen. Bereits als Kind verliebte sie sich in den Zauber einer guten Geschichte und erzählt diese heute als Autorin-, Video- und Fotografin auf der ganzen Welt. Als Carrie Bradshaw des Glücks, schrieb sie sich schon auf ihrem Blog GLÜCKSpilz in die Herzen ihrer Leser. All ihren Geschichten liegt ihr größtes Herzensthema zugrunde: Glück – mit einem Hauch von Wunder, Magie und Liebe. Wer mehr über die Autorin wissen möchte, kann sich über Instagram @naomaclark.official gerne mit ihr verbinden.
Quelle: Piper


Klappentext:

Ein Roman der Lachen weckt, zu Tränen rührt und Magie versprüht! 

Lola Applepies Leben befindet sich auf dem absoluten Tiefpunkt, als sie eines abends beschwipst und traurig ein altes Rezept ihrer Großmutter findet. Die „Fairy Cupcakes“ sollen einem bei Verzehr jeden Wunsch erfüllen. Also backt Lola die kleinen Zauberkuchen. Einen davon frisst ihr Mops Charles, der sich prompt in einen weißen Hengst verwandelt. Sie selbst hat nur einen einzigen Wunsch: Endlich dem Mann fürs Leben begegnen! Doch die magischen Gebäcke haben ihre eigenen Regeln und Lola hat es bald mit zwei Traummännern zu tun: Jack und Patrick. Dabei meint es nur einer wirklich ernst mit Lola.

Ein modernes Märchen, das überall ein bisschen Feenstaub in den Herzen der Leser zurücklässt.

Quelle: Piper



Meine Meinung dazu:

Warum genau dieses Buch?

Dieses wundervolle Buch habe ich ganz zufällig auf Instagram entdeckt. So hatte ich auch die Möglichkeit, die Autorin dahinter kennenzulernen. Naoma ist ein wirklich besonderer Mensch und genau so ist auch ihr Buch. Ich habe mich gefreut, dass ich es lesen durfte und so die Möglichkeit hatte, zusammen mit Lola in eine magische Geschichte einzutauchen.

Meine Meinung: 

Cover

Das Cover passt perfekt zu der Geschichte. Man findet viele kleine Hinweise dazu auf der Vorder- wie auch Rückseite. Ein wirklich schönes Cover, dass sich ganz toll im Regal macht.

Schreibstil

Naoma Clark hat einen leichten, bildhaften Schreibstil dank dem man sofort in die Geschichte eintauchen kann.

Zum Inhalt

Lola Applepie (An der Stelle möchte ich einfach einmal darauf hinweisen, wie kreativ der Name ist) ist nicht gerade glücklich mit ihrer momentanen Lebenssituation. Eines Abends findet sie ein altes Rezept ihrer Grossmutter. Dabei handelt es sich um magische Cupcakes, die einem jeden Wunsch erfüllen sollen. Klingt wundervoll, nicht wahr? Doch wie man das aus vielen Geschichten kennt, hat alles zwei Seiten. Lola wünscht sich nichts anderes, als endlich dem Mann fürs Leben zu begegnen. Den kriegt sie auch, wenn auch direkt im Doppelpack.

Zuerst einmal zu der wirklich toll ausgearbeiteten Lola Applepie. Sie ist wahrlich eine Dramaqueen aber genau das zaubert dem Leser ein Lächeln auf das Gesicht. Sie schafft es immer wieder, in Dinge hineinzugeraten, die nicht wirklich positiv sind. Lola ist sarkastisch, humorvoll und quirlig. Ich mochte sie direkt von der ersten Seite an, da man mit ihr verrückte wie auch spannende Dinge erlebt. Aber auch die anderen Figuren aus der Gesichte wurden allesamt liebevoll gestaltet und jeder hat seinen ganz eigenen Charakter bekommen. Das ist nämlich etwas, was ich in sehr vielen Geschichten vermisse. Ein weiterer Liebling für mich war ihr Mops Charles. Er passt einfach perfekt in das ganze Setting und hat auch seinen ganz eigenen Kopf. Wenn ich auch sehr mochte war Jack Blueberry (Ich liebe diese Namen).

Aber Applepie Stories ist nicht nur ein humorvolles Buch über eine Frau die gerne den Mann fürs Leben findet. Es steckt viel mehr zwischen den Zeilen. Man fiebert mit, hält den Atem an, lacht oder schüttelt den Kopf. Zwischendurch sind wirklich schöne Zitate versteckt und wie bereits erwähnt, gibt das Buch einem auch etwas mit auf dem Weg. Ab der Hälfte des Buches gibt es dann noch eine überraschende Wendung, aber hierzu will ich nichts verraten 😉 lest es selbst.

Ich mochte die Welt von Lola Applepie. Die liebevollen Charaktere, der Schreibstil und das ganze Setting  Man taucht ein in eine fast schon magische Welt und würde am Liebsten für immer dort bleiben. Ein Buch mit ganz viel Herz! Also liebe Naoma, schreib bitte weiter solche fantastischen Bücher.

Fazit:

Ich kann euch dieses Werk nur empfehlen. Es ist eine tolle Geschichte in der eine ganze Menge steckt 🙂 Mich konnte Applepie Stories absolut begeistern!



Punktevergabe

Daher: ★★★★★/ 5 von 5 Sternen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s