Winter / Weihnachts – Tag

Hallo ihr Lieben 🙂 Nach all diesen Rezensionen gibt es jetzt auch einmal etwas anderes auf meinem Blog ❤ Und zwar wurde ich von meiner lieben Autorenfreundin Sam bei dem winterlichen Tag verlinkt. Dazu sage ich natürlich nicht nein und lege gleich los! Weiterlesen

Werbeanzeigen

Rezension „Legendary“

unbezahlte Werbung / Verlinkung / Namensnennung

thFKFN6OGY.jpgBuch: Legendary

Verlag: Piper

Autor: Stephanie Garber

Seitenzahl: 448 Seiten

Buch kaufen –> Link

…..

….



Sie sehen die Welt, wie sie sein kann, und manchmal versuchen sie, das wahr werden zu lassen, was sie wollen, statt das, was sein sollte.



Weiterlesen

Rezension „Iskari – Band 2“

unbezahlte Werbung / Verlinkung / Namensnennung

9783453271241Buch: Iskrai – Die Gefangene Königin

Verlag: Heyne>fliegt

Autor: Kristen Ciccarelli

Seitenzahl: 400 Seiten

Buch kaufen –> Link

…..

….



Eine junge Königin unter Feinden – Eine unmögliche Liebe 



Autor:

Kristen Ciccarelli wuchs in einer großen kanadisch-slowenischen Familie auf. Die weitläufigen Wälder der Niagara-Halbinsel waren der Abenteuerspielplatz ihrer Kindheit. Heute erinnert sie sich in ihren Geschichten an die Wildnis der Natur und lässt ihre Helden gegen gefährliche Drachen kämpfen. ISKARI – DIE GEFANGENE KÖNIGIN ist der zweite Teil ihrer großen Fantasy-Trilogie, die sich auf Anhieb in 11 Länder verkaufte.
Quelle: RandomHouse


Klappentext:

Um ihr Volk zu retten, gibt die stolze Roa ihre Freiheit auf und heiratet den jungen Drachenkönig Dax. Obwohl sie einem anderen versprochen war. Und obwohl sie Dax für den Tod ihrer Zwillingsschwester Essie verantwortlich macht. Nur als Königin kann sie ihrem Volk Frieden bringen.

Doch dann entwickelt sie tatsächlich Gefühle für Dax. Bis sie von den Feinden des Drachenthrons ein unglaubliches Angebot erhält: das Leben ihrer Schwester für den Tod des Königs. Wie wird Roa sich entscheiden?

Quelle: RandomHouse



Meine Meinung dazu:

Eine gelungen Fortsetzung!

Warum genau dieses Buch?

Vor einiger Zeit habe ich mir den ersten Band an der Buchmesse gekauft. Er konnte mich überzeugen, auch wenn ich noch einige offene Fragen hatte. Darum habe ich mich gefreut, als Band 2 erschienen ist.

Meine Meinung: 

Cover

Ich finde dieses Cover passt perfekt zu dem ersten Band. Es ist das gleiche Bild, einfach andere Farben und eine Feder anstatt einer Klinge. Ausserdem hat es noch tolle Glanzelemente auf der Vorderseite, welche das Cover an sich noch aufwerten. Die Farben harmonieren zusammen und wirken trotzdem geheimnisvoll und düster im Gesamtbild.

Schreibstil

Kristen Ciccarelli hat einen fesselnden Schreibstil dank dem man auch gleich das ganze Buch am Stück lesen könnte. Es gibt Autoren die ihren Stil im Verlauf einer Reihe ändern, aber bei ihr war das zum Glück nicht der Fall.

Zum Inhalt

Im zweiten Band geht es nun um Roa & Dax und nicht um Asha & Torwin. Was mich persönlich nicht gestört hat, da ich Roa schon seitdem ersten Band fest in mein Herz geschlossen habe. Ausserdem gibt es auch hier immer wieder Rückblenden in die Vergangenheit oder Sagen vor jedem Kapitel. Das hat mir schon im ersten Teil sehr gefallen und ich habe mich gefreut, dass die Autorin das auch in diesem Band eingebaut hat.

Wie immer wird man als Leser an aussergewöhnliche Orte entführt. Bei jedem merkt man, wie viel Herzblut die Autorin in die Gestaltung und die Geschichten gesteckt hat. In dem Buch gibt es natürlich auch eine Liebesgeschichte. Doch viel spannender ist die Geschichte dahinter. Denn Roa hat den jungen Drachenkönig Dax nur geheiratet um ihr Volk zu retten. Eigentlich macht sie ihn nämlich verantwortlich für den Tod ihrer Zwillingsschwester Essie. Aber wie es oft in Büchern ist, so entwickelt sie tatsächlich Gefühle für ihn. Bald erhält sie jedoch ein Angebot, dass ihr Leben für immer verändern wird. Wie wird sie sich entscheiden?

Man merkt deutlich, wie Roa kämpft. Wie der Tod ihrer geliebten Schwester an ihr nagt und wie sehr sie trauert. Sie setzt sich für andere ein, kämpft für ihr Volk. Ich mochte sie sehr, wie ich bereits schon oben erwähnt habe. Aber auch Dax hat einen unglaublich beeindruckenden Charakter. Er ist ein guter Mensch, auch wenn Roa zuerst an ihm zweifelt. Auch er hat es nicht immer leicht, hat viele Feinde, die ihn nicht auf dem Thron wollen. Dann gibt es natürlich auch Nebencharaktere und auch Figuren aus dem ersten Band tauchen auf.

In dem Buch gibt es auch viele überraschende Wendungen, die noch einmal für Spannung sorgen. Es passiert deutlich weniger als bei seinem Vorgänger, aber dennoch kann es überzeugen. Mir hat dieser Teil sogar noch besser gefallen als der erste, was besonders an den Charakteren lag. Es ist ein facettenreiches Buch mit tollen Erzählungen, Legenden,Geschichten und besonderen Charakteren.

Fazit:

Ich bin schon ganz gespannt auf den letzten Band der Reihe! Denn auch dieser Teil konnte mich mehr als überzeugen, gefiel mir sogar besser als der erste.



Punktevergabe

Daher: ★★★★★/ 5 von 5 Sternen

  • Danke an den Verlag für das Rezensions Exemplar, ich habe mich darüber gefreut. Es hat jedoch in keiner Weise meine Meinung beeinflusst.

Rezension „Auf ewig uns“

unbezahlte Werbung / Verlinkung / Namensnennung

403ec9f4d478b562.jpgBuch: Auf ewig uns

Verlag: ONE

Autor: Eva Völler

Seitenzahl: 384 Seiten

Buch kaufen –> Link

…..

….



Ein mächtiger Feind – Eine schwere Prüfung – Und eine wahre Liebe



Autor:

Eva Völler hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Trotzdem verdiente sie zunächst als Richterin und Rechtsanwältin ihre Brötchen, bevor sie die Juristerei endgültig an den Nagel hängte. „Vom Bücherschreiben kriegt man einfach bessere Laune als von Rechtsstreitigkeiten. Und man kann jedes Mal selbst bestimmen, wie es am Ende ausgeht.“
Die Autorin lebt mit ihren Kindern am Rande der Rhön in Hessen.
Quelle: BasteiLübbe


Klappentext:

Immer kam etwas dazwischen, aber nun hat es endlich geklappt: Anna und Sebastiano haben sich das Jawort gegeben! Doch als sie nach ihrer standesamtlichen Trauung gerade mit ihren Gästen eine Party feiern, geschieht das Unfassbare: Ein Zeitportal öffnet sich, und Sebastiano wird von ihrem Erzfeind Mr Fitzjohn entführt!
Anna ist außer sich vor Entsetzen. Wie soll sie Sebastiano jemals wiederfinden? Zum Glück bekommt sie aus unerwarteter Richtung den entscheidenden Hinweis, und sie schöpft Hoffnung. Doch sie weiß nur zu gut, worauf es Mr Fitzjohn eigentlich abgesehen hat – einen Schatz, den Anna um jeden Preis beschützen will: ihr ungeborenes Kind …
Quelle: BasteiLübbe



Meine Meinung dazu:

Eine unglaublich tolle Reihe die man einfach gelesen haben muss!

Warum genau dieses Buch?

Dank einer Leserunde habe ich damals den ersten Band der Reihe entdeckt. Ich habe nicht einmal die Zeitenzauber Trilogie gelesen, sondern direkt mit der Time School Reihe gestartet. Das Buch hat mir so gut gefallen, dass ich natürlich auch Band 2 & 3 lesen musste.

Meine Meinung: 

Cover

Ich persönlich finde immer noch, dass die Time School Reihe die schönsten Cover hat. Sie passen auch alle unglaublich gut zueinander und sehen toll im Regal aus!

Schreibstil

Eva Völler hat einen leichten Schreibstil, der auch für junge Leser angenehm zum Lesen ist. Sie beschreibt die wichtigsten Dinge ohne zu gross abzuschweifen. Schon nach den ersten Sätzen ist man gefangen in der Geschichte und könnte ohne Pause durchlesen.

Zum Inhalt

Der finale Band knüpft direkt an die anderen beiden an. Anna und Sebastiano geben sich endlich das Ja-Wort. Doch wie immer kommt etwas dazwischen. Diesmal wird Sebastiano entführt und Anna versucht ihn zurückzuholen. Dabei erfährt sie auch, worum es ihrem Erzfeind Mr Fitzjohn geht, um ihr ungeborenes Kind.

Man findet sehr schnell in die Geschichte, was besonders an dem tollen Schreibstil liegt. Ich gebe zu, die Time School Reihe wiederholt sich oft, hat manchmal gewisse Szenen, die man sich schon vorstellen kann oder von denen man bereits ahnt, dass sie kommen. Kann aber auch daran liegen, dass ich schon etwas älter bin und einige Bücher gelesen habe. Und doch liebe ich diese Reihe und finde sie nach wie vor einfach nur spannend. Ich mag es, dass die Autorin einzigartige Charaktere erschaffen hat. Ich persönlich liebe ja Ole und Fatima. Auch Sebastiano ist ein toller Mensch, der zwar eher ruhig ist, aber im richtigen Moment weiss was zu tun ist. Im letzten Band konnte ich mich auch mit Anna anfreunden. Wer meine letzten Rezensionen zu der Reihe kennt, der weiss, dass ich ab und an meine Schwierigkeiten mit ihr hatte.

Auch in diesem Buch geht es um Zeitreisen und um viele wundervolle Orte. Ich finde es so toll, dass die Autorin sich immer wieder neue Reiserouten einfallen lässt. Als Leser entdeckt man so auch immer spannende Plätze. Der Hauptort bleibt dabei Venedig. Was mir auch wieder sehr gefällt, denn Venedig ist einfach eine träumerische und wunderschöne Stadt. Genau so wird sie auch in dem Buch beschrieben.

Das Ende ist ein wirklich gelungener Abschluss, auch wenn ich ehrlich gesagt noch gar nicht loslassen möchte. Ich fand alle drei Bücher spannend bis zum Schluss. Zum Glück habe ich die Zeitenzauber Reihe noch ungelesen in meinem Regal. So muss ich wenigstens nicht gleich Abschied nehmen.

Fazit:

Ich kann diese Reihe jedem empfehlen. Es sind tolle Bücher über Liebe, Freundschaft, Bösewichte und über die Welt und all ihre wunderschönen Plätze. Ein Mix aus Zeitreise und Realität.



Punktevergabe

Daher: ★★★★★/ 5 von 5 Sternen

  • Danke an den Verlag für das Rezensions Exemplar, ich habe mich darüber gefreut. Es hat jedoch in keiner Weise meine Meinung beeinflusst.

Rezension „Ash Princess“

unbezahlte Werbung / Verlinkung / Namensnennung

32505753Buch: Ash Princess

Verlag: cbj

Autor: Laura Sebastian

Seitenzahl: 512 Seiten

Buch kaufen –> Link

…..

….



Sie war zur Königin bestimmt und wird als Ascheprinzessin verhöhnt.



Autor:

Laura Sebastian, geboren im südlichen Florida, hat schon immer gern Geschichten erzählt. Nach ihrem Schauspiel-Abschluss am Savannah College of Art and Design hat sie sich in New York niedergelassen. Wenn sie nicht schreibt, liest sie, probiert neue Cookie- oder Cupcake-Rezepte aus, kauft Klamotten, obwohl ihr Schrank aus allen Nähten platzt, oder überredet ihren faulen und sehr wuscheligen Hund Neville, mit ihr spazieren zu gehen.
Quelle: RandomHouse


Klappentext:

Theo ist noch ein Kind, als ihre Mutter, die Fire Queen, vor ihren Augen ermordet wird. Der brutale Kaiser raubt dem Mädchen alles: die Familie, das Reich, die Sprache, den Namen. Und er macht aus ihr die Ash Princess, ein Symbol der Schande für ihr Volk. Aber Theo ist stark. Zehn Jahre lang hält die Hoffnung sie am Leben, den Thron irgendwann zurückzuerobern, allem Spott und Hohn zum Trotz. Als der Kaiser Theo eines Nachts zu einer furchtbaren Tat zwingt, wird klar: Um ihren Traum zu erfüllen, muss sie zurückschlagen – und die Achillesferse des Kaisers ist sein Sohn. Doch womit Theo nicht gerechnet hat, sind ihre Gefühle für den Prinzen …

Quelle: RandomHouse



Meine Meinung dazu:

Ein Fantasy Buch mit einem starken Thema aber ein paar kleinen Schwächen.

Warum genau dieses Buch?

Es gibt manchmal Bücher, die hätte man so wohl nie entdeckt. Aber dank Instagram und den Bloggermenschen dort, habe ich schon oft spannende Bücher gefunden. Ash Princess ist eines davon. Das Buch wurde bereits vor dem Erscheinungstermin gehypt und beinahe jeder hat etwas dazu gepostet. Meist bin ich eher etwas skeptisch bei Büchern die gehypt werden. Jedoch habe ich irgendwann den Klappentext dazu gelesen und wurde neugierig.

Meine Meinung: 

Cover

Das Cover gefällt mir persönlich sehr. Es ist düster, hat nicht zu viele Elemente und beinhaltete das wichtigste. Ausserdem sieht man gleich auf dem ersten Blick die Aschekrone.

Schreibstil

Laura Sebastian hat einen bildlichen Schreibstil. Sie schafft es, die Orte und Charaktere so zu beschreiben, dass man sich alles haargenau vorstellen kann. Das Buch hat einige Seiten aber dank dem tollen Schreibstil liest es sich sehr leicht.

Zum Inhalt

Theodosia oder auch Theo hat kein leichtes Leben. Sie muss ansehen, wie ihre Mutter ermordet wird, ihre Leute zu Sklaven gemacht werden und wie vor ihren Augen all das verschwindet, was ihr immer wichtig war. Sie wird über Jahre gedemütigt, muss eine lächerliche Krone aus Asche tragen, wird verspottet und nicht ernst genommen. Der neue Kaiser nimmt ihr alles, selbst ihren Namen.

Sie lässt all das über sich ergehen, aber in ihr schlummert weiterhin ein Wille. Ihr Ziel ist es, den Thron zurückzuerobern. Doch dafür braucht sie die richtige Gelegenheit, die schon bald auftaucht.

Das Buch beginnt rasant. Dank dem Schreibstil der Autorin ist man gleich schon mitten in der Handlung. Man erlebt die Wandlung von Theo. Wie sie zuerst beinahe schon aufgegeben hat und dann neuen Mut schöpft und weitermacht. Ich muss hier jedoch sagen, dass sie nicht zu meinen Lieblingscharakteren gezählt hat. Sie erinnert mich an ganz viele andere Hauptfiguren aus anderen Fantasy Jugendbüchern. Wie sie immer versucht ganz alleine alles zu schaffen, dann wieder zweifelt, dann weitermacht und wieder zweifelt. Auch in dem Buch selbst gab es einige mir bekannte Elemente. Natürlich ist es schwierig, wenn man schon so viele Geschichten mit einer ähnlichen Thematik gelesen hat, etwas neues anzutreffen. Aber mir war es oft einfach zu sehr 0815.

Deutlich besser haben mir die Nebencharaktere gefallen. Sie alle wirken besonders, jeder auf seine Art und Weise. Sie alle tragen zur Geschichte bei und haben für Spannung gesorgt. Leider gibt es hier eine Dreiecksbeziehung. Damit kann ich nicht wirklich etwas anfangen und irgendwie findet man eine solche in fast jedem neuen Jugendbuch. Zum Glück stand die Liebe aber nicht zu sehr im Vordergrund, es ging mehr um Theo und ihr Überleben.

Gegen Ende wurde es dann noch einmal richtig spannend. Und obwohl sich dieses Buch an jeglichen Klischees bedient und vieles sehr vorhersehbar ist, so war es am Ende dennoch sehr spannend. Ich kann es mir auch nicht erklären, ob es am Schreibstil lag oder an der Umsetzung. Aber die 512 Seiten flogen nur so dahin.

Fazit:

Ash Princess ist kein Buch mit einer neuen Idee. Die Autorin hat auch einige 0815 Elemente eingebaut, die man bereits aus anderen Geschichten in diesem Genre kennt. Dennoch war es spannend und konnte mit dem Schreibstil punkten. Ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Buch  besser abgeschnitten hätte, wenn ich noch nicht so viele Fantasy Bücher gelesen hätte.



Punktevergabe

Daher: ★★★☆/ 3 von 5 Sternen

  • Danke an den Verlag für das Rezensions Exemplar, ich habe mich darüber gefreut. Es hat jedoch in keiner Weise meine Meinung beeinflusst.

Rezension „Schatten Thron“

unbezahlte Werbung / Verlinkung / Namensnennung

Bild1.pngBuch: Schattenthron

Verlag: Machandel Verlag

Autor: Angelika Diem

Seitenzahl: 432 Seiten

Buch kaufen –> Link

…..

….



Sie dachten, sie hätten gewonnen… Sie glaubten, es wäre vorbei…



Autor:

Angelika Diem wohnt und arbeitet in der Schokoladenstadt Bludenz, wo es ihr als Schulbibliothekarin ein großes Anliegen ist, Lesefreude zu wecken. Mit siebzehn Jahren gewann sie ihren ersten Schreibwettbewerb mit einem selbst erdachten Märchen. Fantasy ist ihre große Leidenschaft. Als begeisterte Japanreisende schätzt sie die Kultur dieses Landes in all ihren Facetten. Sie liebt Marzipan und Bitterschokolade, versucht sich in der Zucht von Moonflowers, verwöhnt ihre beiden Katzen und spielt im MMORPG „World of Warcraft“ u.a. eine furchtlose Kriegerin auf Seite der Horde und ist im Herzen eine Romantikerin geblieben.
Quelle: Autorenseite – angelikadiem


Klappentext:

Rahel hat mit ihrer neuen Rolle am Königshof zu kämpfen. Leonard arbeitet hart, die Untaten seines Vaters wieder gut zu machen. Doch die Erwartungen des Reiches lasten schwer auf ihm.

Da bricht ein schrecklicher Fund alte Wunden wieder auf und zwingt Leonard zu einer bitteren Entscheidung.

Währenddessen ist Ivald noch immer auf der Flucht und plant bereits den nächsten Schachzug. Denn auch er kennt die Worte der Prophezeiung.

Quelle: Autorenseite – angelikadiem



Meine Meinung dazu:

Eine gelungene Fortsetzung ❤

Warum genau dieses Buch?

Vor einiger Zeit habe ich den ersten Band dazu gelesen und toll gefunden. Irgendwann erschien dann der zweite Band und da ich wissen wollte, wie die Geschichte weitergeht, habe ich das Buch gleich gelesen, sobald es da war.

Meine Meinung: 

Schattenthron ist ein wirklich magisches Buch. Die Welt rund um die Geschichte ist leicht zu verstehen und auch die Charaktere spielen alle eine wichtige Rolle. Es ist kein Buch wie all die anderen Fantasy Büchern in denen es um Schlachten, Kriege usw. geht. Sondern ein spannendes Werk das man gerne liest um auch einfach einmal in märchenhafte Welten einzutauchen.

Anfangs hatte ich Angst, dass ich vielleicht Probleme mit der Geschichte haben werde. Immerhin ist es schon eine Weile her, seitdem ich den ersten Band gelesen habe. Aber meine Ängste waren schon bald wie weggefegt. Man findet genau wie bei Teil 1 ziemlich schnell in die Geschichte. Bekannte Figuren aus dem ersten Band tauchen wieder auf und man erlebt zusammen mit Rahel ein spannendes Abenteuer nach dem anderen. Inzwischen hat sich ihr Leben stark verändert und sie hat eine wichtige Rolle am Königshof. Dabei läuft nicht immer alles wie es sollte und ihr Widersacher plant schon den nächsten Schachzug.

Jeder der Figuren hat einen bedeutenden Part. Sei es Leonard, Rieke, Rahel selbst oder Ivald. Besonders Rahel hat in meinen Augen eine Wandlung gemacht. Anfangs wirkt sie noch etwas unsicher und zweifelt viel, aber das ändert sich schnell wieder.

Die ganze Geschichte hält viele Wendungen wie auch Überraschungen bereit. Natürlich gibt es auch ab und an eine Szene wo man schon wusste, dass so etwas passieren würde. Aber das ist in jedem guten Buch der Fall. Alles in allem hat es mir sehr gefallen und ich werde die beiden Bücher sicher noch einmal lesen.

Fazit:

Ich finde die Bücherreihe Schattenthron was ganz besonderes. Es sind beides leichte Lektüren, die von märchenhaften Orten und fiesen Bösewichten erzählen, von der Liebe und Freundschaft und wie am Ende doch noch alles gut wird.



Punktevergabe

Daher: ★★★★★/ 5 von 5 Sternen

  • Danke an den Verlag für das Rezensions Exemplar, ich habe mich darüber gefreut. Es hat jedoch in keiner Weise meine Meinung beeinflusst.