Zweifel, Ängste und blonde Haare

IMG_20180518_165248Ihr Lieben ❤ Die letzten Monate waren turbulent und ich habe beschlossen, dass ich nicht nur noch Rezensionen, sondern auch ab und an meine Gedankengänge hier hochlade, da die oft gut ankommen. Ich schreibe seit einigen Jahren Bücher und ich liebe es. Jedoch ist mir letzte Woche etwas Eigenartiges passiert. Es war kurz vor 24 Uhr (meine perfekte Schreibzeit) Ich hatte den Laptop auf meinem Schoss, eine Tasse Tee und das Notizbuch neben mir. Ich fing an, Buchstaben in mein Word Dokument zu tippen. Irgendwann habe ich den Text noch einmal gelesen und mir gedacht, mögen meine Leser Charaktere, die so sind? Brauche ich echt noch eine Liebesgeschichte? Welche Welt gefällt echt meinen Lesern? Sollte meine Hauptfigur einen anderen Namen haben? Vielleicht mag jemand den Namen Malina nicht.

Das Ganze ging einige Minuten lang, ehe ich mich selbst bremsen musste. Ich habe mir so viele Gedanken gemacht, wie andere Leute meine Worte finden würden, dass ich gar nicht mehr zum Schreiben gekommen bin. Früher habe ich einfach geschrieben und heute…? Heute ist alles anders. Seitdem ich weiß, was die Leser gerne haben, was für Bücher mich interessieren und was für Bücher eher negative Kritiken bekommen, habe ich ständig Angst, ich mache etwas falsch. Dabei sollte ich aufhören, Angst davor zu haben. Es wird immer Menschen geben, die werden meine nachdenklichen Worte nicht mögen, die möchten nicht so einen bildhaften Schreibstil. Irgendjemand wünscht sich immer eine andere Hauptfigur und irgendwo gibt es jemanden, der fand die Liebesgeschichte zu fade. Aber das ist auch gut so, dass wir nicht alle das Gleiche mögen. Was aber nicht gut ist, wenn man Angst hat, das zu tun, was man liebt und das nur, weil man Zweifel hat.

Hier geht es aber nicht nur um Autoren oder ums Bücherschreiben. Denn jeder kann an diesen Punkt kommen, wo er Zweifel oder eben diese lähmende Angst hat. Egal ob er Künstler, Fotograf, Mathematiklehrer, Gärtner oder was auch immer. Wenn man immer versucht allen alles recht zu machen, dann macht man es am Ende doch wieder falsch. Es wird immer einen geben, der anders denkt, jemand der anders lebt oder der anders handeln würde. Aber ohne diese anders sein, wäre die Welt doch langweilig.

Und da niemand lange Texte mag, mache ich hier für heute Schluss :) Nur noch etwas Kleines am Rande. Eine Testleserin wollte nicht, dass meine Hauptfigur blonde Haare hat, denn das geht ja gar nicht, dass ein starker Charakter helle Haare hat. Und wisst ihr, was für eine Haarfarbe meine Figur nun hat? Richtig, blond.

Eure Ney ❤

Advertisements

Meine Neuheiten/ Buchmonat Juli

unbezahlte Werbung –> Cover / Produktenennung / Rezensionsexemplare/ 
Alle Klappentexte so wie Cover stammen von der jeweiligen Verlagsseite.

Ihr Lieben 🙂 Diesen Monat sind wieder einige Bücher bei mir angekommen und einige davon will ich euch näher vorstellen. Manche davon sind noch eher unbekannt und ich würde mich freuen, wenn ihr einen Blick darauf werft.

Das erste Buch ist von einer lieben Verlagskollegin Kat Rupin. Das Buch heisst Eonvár – Zwischen den Welten und handelt von einer Protagonistin im Rollstuhl. Klingt für mich nach einem fantastischem Buch mit einer neuen Idee.


Weiterlesen

Buchmesse & Sub Abbau

IMG_20171231_173404_274Ihr Lieben 🙂 Die Woche ist wieder einiges los. Mein Zimmer wird endlich einem Frühlingsputz unterzogen (Ja, im Sommer) und dabei werden nicht nur Klamotten und alte Schulhefte ausgemistet. (sind wir ehrlich, ich ziehe das nie wieder an und ich werde das Mathematik Heft aus der 3ten Klasse nun endgültig nicht mehr brauchen) Momentan wandern bei mir 2 Säcke voller Bücher aus dem Haus, bald werden aus diesen 2 sicherlich 3 oder 4. Ich habe so viele Bücher in meinem Regal und die meisten lese ich nie mehr, warum also nicht weg damit? Manchmal tut es gut, wenn man Dinge wegwirft oder loslässt.

Ausserdem arbeite ich an meinem neuen Roman und habe es dann irgendwie geschafft, meine Fortschritte der letzten Tage zu löschen. Nichts desto trotz, widme ich mich auch anderen Themen. Zum einen möchte ich endlich meinen Sub abbauen und zum anderen befasse ich mich schon mit er Buchmesse. Ich weiss, es dauert noch etwas bis zur Messe, aber ich wollte mir endlich nach all den Jahren Visitenkarten drucken lassen. Ausserdem werde ich noch einige Goodies mitnehmen und schauen ob das mit der Akkreditierung endlich klappt 🙂

Nun aber zum Sub Abbau. Es gibt so viele Möglichkeiten, aber ich habe mir für folgende entschieden: Ich schreibe alle Büchernamen auf Zettel und platziere diese in einem Einmachglas. Wenn ich wieder etwas lesen möchte, dann nehme ich einfach einen Zettel heraus und lasse mich überraschen. So viele Bücher liegen bei mir rum und ich lese sie nie, weil ich immer das Gefühl habe, ich finde etwas besseres zum Lesen. Dabei verbergen sich hinter den unauffälligsten Büchern oft die besten.

Schöne Woche euch 🙂 Eure Ney ❤

Montagsfrage an einem Mittwoch

Ihr Lieben 🙂 Diese Woche kommen wieder einige neue Beiträge und ihr dürft wieder darüber abstimmen, was euch interessieren würde. Zuerst aber habe ich diese tolle Montagsfrage bei der lieben Buchfresserchen entdeckt. Leider erst heute, darum kommt die Montagsfrage an einem Mittwoch.

Montagsfrage: Inspirieren dich beim Lesen die Handlungen mancher Figuren für dein eigenes Leben oder trennst du Fiktion strikt davon, weil es nicht real ist?

Ich lese sehr oft Fantasy Bücher, darum kann ich das leider nicht als Inspiration für mein eigenes Leben nehmen, ausser ich erhalte irgendwann einmal eine Einladung nach Hogwarts oder werde von bösen, gutaussehenden Prinzen angegriffen. Trotzdem helfen mir Bücher sehr und sind für mich eine grosse Inspiration auch für meine Werke. Sie helfen mir meine Fantasy anzukurbeln und so tauche ich in andere Welten ein.

Ich habe aber auch schon tolle Real-Life Bücher gelesen mit starken Protagonisten die alltägliche Probleme bewältigen mussten und ab und an nehme ich mir solch einen Ratschlag dann auch zu Herzen 🙂

Alles Liebe und bis bald,

eure Ney

Neuerscheinungen/ Juli Talk

(Werbung/Advertising/unbezahlt)

Ihr Lieben,

Ich habe meine Abschlussprüfungen hinter mir und bestanden. Das heisst, ich habe endlich wieder Zeit für die schönen Dinge in meinem Leben, dem Lesen und natürlich dem Schreiben. 

Zum Schreiben:

Ich mache zurzeit beim Nanowrimo mit um mein Ziel zu erreichen. Mein Ziel ist vielleicht etwas sehr gross, aber ich will es unbedingt wagen. Ich möchte gerne zwei Bücher beenden. Buch 1: Kreona, die Welt in der ich mich verlor / Buch 2: Das Mädchen ohne Geschichte und der Junge ohne Herz. Dazu möchte ich noch eine Kurzgeschichte für eine Anthologie einreichen. Und das alles in zwei Monaten. aber mithilfe von Nanowrimo und einigen Tassen Kaffee sollte das kein Problem sein.

Zum Lesen:

Diesen Monat warten wieder einige tolle Bücher auf mich und ein paar wenige davon möchte ich euch gerne näher vorstellen.

978-3-401-80785-0.jpgDer Islandurlaub mit ihrer neuen Patchworkfamilie ist genauso anstrengend wie Kari sich das vorgestellt hat. Doch als ihr ein silberner Falke begegnet und sie ins Reich Isslar gebracht wird, verändert sich alles. Ehe Kari sich versieht, steckt sie mitten in einer magischen Welt voller Trolle, Eisdrachen und Elfen, in der Geysire über das Schicksal entscheiden und ein geheimnisvoller junger Mann über die Vulkane der Insel herrscht. Doch warum ist sie hier? Als Kari herausfindet, dass sie einer jungen Assassinin zum Verwechseln ähnlich sieht, die im Auftrag der Fürstin einen Mord begehen soll, steckt sie bereits in gewaltigen Schwierigkeiten …(Arena Verlag –> Kauf)

 

 

33300771_2161575057216089_1193830075963801600_n.jpgEin Laden mitten im Wald? Lina staunt nicht schlecht, als sie die sanften Lichter im strömenden Regen entdeckt. Erleichtert steigt sie die wenigen Stufen hinauf und ahnt nicht, dass sie damit die Schwelle zu einer anderen Welt übertritt. Als ihr der Besitzer des Ladens einen Job anbietet, greift Lina dankbar zu, denn ihr finanzielles Polster ist kurz vor dem Abitur alles andere als üppig. Lina packt Ware aus, ölt Holzregale und arrangiert Kristallkugeln aber bis spätestens Mitternacht muss sie den Laden stets verlassen haben. Zudem scheint ihre Kollegin Mara etwas vor ihr zu verbergen. Dann aber lernt Lina Brendan kennen, den attraktiven Sohn des Ladenbesitzers, und stolpert unversehens in eine Welt voller Gefahren und magischer Begegnungen. Wird Brendan Lina das Geheimnis des Mitternachtsladens anvertrauen? Achtung, besonderer Effekt: bei Dunkelheit zeigen sich fluoreszierende Elemente auf dem Buchumschlag. So kann sich jeder in Linas Zeit und Welt hineinversetzen. Contemporary Fantasy 14+familia Verlag (Fehu Verlag –> Kauf)

9783423762205.jpgEine Fantasywelt, so betörend wie ein Sirenenlied – düster, romantisch und voller Sogkraft
 Lira ist die Tochter der Meereskönigin. Jahr für Jahr ist sie dazu verdammt, einem Prinzen das Herz zu rauben. Doch dann begeht sie einen Fehler und ihre Mutter verwandelt sie zur Strafe in die Kreatur, die sie am meisten verabscheut – einen Menschen. Und sie stellt Lira ein Ultimatum: Bring mir das Herz von Prinz Elian oder bleib für immer ein Mensch. Elian ist der Thronerbe eines mächtigen Königreichs. Doch das Meer ist der einzige Ort, an dem er sich wirklich zu Hause fühlt. Er macht Jagd auf Sirenen, vor allem auf die eine, die so vielen Prinzen bereits das Leben genommen hat. Als er eines Tages eine junge Frau aus dem Ozean fischt, ahnt er zunächst nicht, wen er da an Bord geholt hat. Bald wird aus Misstrauen jedoch Leidenschaft und das Unerwartete geschieht – die beiden verlieben sich ineinander. (dtv Verlag –> Kauf)

 

Und wie sieht der Monat Juli bei euch aus? Alles Liebe, eure Ney

Rezension „Jeder Tag ein Neuanfang“

jeder-tag-ein-neuanfang_9783960960324Buch: Jeder Tag ein Neuanfang – Das Glücklichmacher Tagebuch

Verlag: Community Editions

Autor: Jana Walter

Seitenzahl: 192 Seiten

Buch kaufen –> Link

…..

….

 

 



Das Glück beginnt da, wo die Angst aufhört.



Autor:

Jana Walter wurde 1996 geboren und kommt aus Münster. Auf ihrem YouTube-Kanal janasdiary dreht sich alles um ihr Leben. In ihrem Videoformat „Liebes Tagebuch“ behandelt sie Themen, die man sonst auch mit der besten Freundin oder der großen Schwester bespricht: Wie treffe ich Entscheidungen? Was bin ich mir selbst wert? Was tun bei Liebeskummer und wie funktioniert das eigentlich mit dem Glück?

Quelle: Amazon


Klappentext:

„Eigentlich gehört es sich nicht, in fremden Tagebüchern zu lesen. Doch dieses Tagebuch ist anders. Auch, wenn ich es geschrieben habe, so ist es doch trotzdem für dich bestimmt.“

Jana Walter denkt über Vieles nach. Über Beziehungen, Dankbarkeit, Trauer und Glück, über die Verantwortung des Erwachsenwerdens und den Schmerz des Loslassens. Bin ich gut genug? Wie wachse ich an Kritik? Wie stehe ich auf eigenen Beinen – und wie stehe ich wieder auf, wenn ich mit Rückschlägen konfrontiert werde?

Die Tiefgründigkeit ihrer Gedanken ist ihren Zuschauern bereits aus ihrem beliebten Videoformat „Liebes Tagebuch“ auf ihrem YouTube-Kana janasdiary bekannt. Jetzt teilt sie ihre persönlichsten Erfahrungen in diesem Buch und spricht so offen wie noch nie über die schönen und die Schattenseiten des Lebens.

– In 12 Kapiteln spricht sie über wichtige Themen im Leben junger Menschen wie Liebe, Selbstwertgefühl, Entscheidungen und Glück.
– Am Ende eines jeden Kapitels laden illustrierte Mitmachseiten dazu ein, das Gelesene zu reflektieren, sich eigene Gedanken zu machen, sich selbst zu finden und interessante neue Seiten an sich zu entdecken.
– Mit abwechslungsreichen Fragen und kleinen Kreativaufgaben inspiriert Jana auf feinfühlige Weise zu mehr Achtsamkeit und Lebensfreude.
– Die Aufgaben werden direkt im Buch ausgefüllt. Durch die eigene Handschrift und die immerwährende Beschäftigung mit dem Gelesenen wird so jedes Tagebuch zum Unikat.

Quelle: Amazon



Meine Meinung dazu:

Ein wirklich tolles und auch niedliches Büchlein für Zwischendurch.

Warum genau dieses Buch?

Ich habe auch schon einige Beiträge von Jana Walter gesehen und da ich Tagebücher liebe, aber oft vergesse meine eigenen auszufüllen, war dies eine optimale Gelegenheit für mich. Ausserdem gefällt mir das Cover und die ganze Innengestaltung besonders gut.

Inhalt:

Dies ist eine etwas andere Art von Tagebuch. Es ist das Tagebuch von Jana Walter und als Leser hat man die Möglichkeit viel aus ihrem Leben zu erfahren. Man begleitet sie durch schwierige Zeiten ihres Lebens und auch positive Momente kommen hier nicht zu kurz.

Jeder Tagebucheintrag ist einem Kapitel gewidmet und man liest über Themen wie; Liebeskummer, Loslassen, auf sein Herz hören, Entscheide fällen, Familie und vieles mehr. Nach jedem Kapitel kommen Seiten mit Aufgaben, die man selbst ausfüllen kann. Ich fand die Themen gut gewählt und es hat für jeden etwas dabei. Wie bereits erwähnt, kenne ich Beiträge der Autorin aus dem Internet, aber ich wusste nicht viel über sie und ihr Leben. Auf den Bildern auf Instagram wirkt alles perfekt. Mit dem Buch wurde sie mir gleich noch sympathischer. Jana Walter hat ihr eigenes Leben niedergeschrieben um anderen Mut zu machen oder eben auch um aufzuzeigen, dass auch bei ihr nicht immer alles rund läuft. In manchen Situationen erkennt man sich auch wieder und kann mitfühlen. Die Autorin bringt den Lesern wichtige Themen näher und ich denke, besonders für jüngere Leser ist dies ein tolles Mutmacher Buch.

Die Ausfüllseiten habe ich noch nicht alle bearbeitet, aber auch hier sind die Themen gut gewählt und man kann verschiedene Dinge machen. Zum Beispiel seine eigenen Gedanken oder Träume niederschreiben oder sich ausmalen, wie man über sich und seine vergangene Zeit an seinem 90 Geburtstag denkt. Besonders toll fand ich die Loslass-Challenge, wo man sich pro Tag 30 Minuten Zeit nehmen sollte um endlich einmal auszumisten im Zimmer. Genau das perfekte für jemanden wie mich, der sich sonst so schlecht von Dingen trennen kann.

Ich habe nicht viel erwartet und war positiv überrascht. Der einzige Minuspunkt von meiner Seite ist der, dass sich mit der Zeit die Dinge wiederholen. In den ersten Kapiteln erfährt man vieles und dann auf einmal geht es nur um die gleichen Sachen. Irgendwann hat man dann genug gelesen und die Spannung oder auch die Message dahinter war wie verblasst.

Jedoch kann ich das Buch wirklich jedem empfehlen. Es ist toll für Zwischendurch und passt perfekt in jede Handtasche. Wer also einmal Zeit während einer langen Zugfahrt hat oder einfach so sich mit sich selbst und seinem Leben auseinandersetzen möchte, dem kann ich dieses Werk nur ans Herz legen.

Fazit:

Ein schönes Buch über wichtige Dinge im Leben 🙂



Punktevergabe

Daher: ★★★★★/ 5 von 5 Sternen

  • Danke an den Verlag für das Rezensions Exemplar, ich habe mich darüber gefreut. Es hat jedoch in keiner Weise meine Meinung beeinflusst.