Rezension „Grischa Band 1“

grischaZum Buch:

Buch: Grischa goldene Flammen

Verlag: Carlsen

Autor: Leigh Bardugo

Seitenzahl: 352 Seiten

Buch kaufen –> Leider sind die Hardcover Bücher nicht mehr wirklich erhältlich…auf Findmybook, findet man manchmal noch gebrauchte. Taschenbücher kann man Band 1 & 2 kaufen, der Letzte fehlt aber auch hier.

 


 Was ist unendlich? Das Universum und die Gier des Menschen



Autorin:

Leigh Bardugo wurde 1975 in Jerusalem geboren und wuchs in Los Angeles auf. Sie studierte an der Yale University. Wenn sie nicht schreibt, arbeitet sie als Make-up-Artist. Grischa – Goldene Flammen ist ihr erster Roman, danach folgten zwei weitere Bände der Saga um die Sonnenkriegerin Alina.

Quelle: Carslen


Klappentext:

Alina ist eine einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren. Unscheinbar und still lebt sie im Schatten ihres Kindheitsfreunds Maljen, dem erfolgreichen Fährtenleser und Frauenschwarm. Keiner darf wissen, dass sie heimlich in ihn verliebt ist, am allerwenigsten er selbst. Erst als sie ihm bei einem Überfall auf unerklärliche Weise das Leben rettet, ändert sich Alinas Dasein auf einen Schlag. Man munkelt, sie hätte übermenschliche Kräfte, und nicht zuletzt der Zar selbst wird nun auf sie aufmerksam …

Dies ist der erste Band der Grischa-Trilogie von Leigh Bardugo.

Quelle: Carslen


»Aber ich war Maljen mein ganzes Leben lang nachgelaufen. Also stand ich stumm und reglos da und ließ ihn ziehen.«


Meine Meinung dazu:

Mit Abstand eines der besten Bücher! Wieder einmal hatte ich das Vergnügen und durfte ein Buch gemeinsam mit der lieben Jessi lesen ❤ Ob das Buch gut war? Naja sagen wir es so, eigentlich wollten wir pro Tag nur drei Kapitel lesen, waren dann aber beide so weit, dass wir das Buch schneller fertig hatten als geplant. *hust*

Zuerst aber einmal zu dem Buch und warum es in meinem Regal steht. Grischa habe ich mir auf die Empfehlung einer Freundin gekauft. Inzwischen ist es ziemlich schwer alle drei Bänder zu finden, darum habe ich mir gleich alle drei gekauft. Aus dem Klappentext wurde ich nicht wirklich schlau und so kam es, dass es auf meinem Sub landete. Irgendwann beschloss ich dann doch, dass ich es zusammen mit Jessi lesen werde.

Von der Autorin kenne ich bereits „Six of Crows“ und ehrlich gesagt konnte mich dieses Buch weniger überzeugen. „Six of Crows“ war nett, war interessant, aber mehr nicht. Darum waren meine Erwartungen für „Grischa“ auch nicht wirklich hoch.

Doch schon ab Seite eins ging es los. Die Autorin konnte mich komplett begeistern. Sie erschafft aus dem Nichts eine ziemlich atemberaubende Welt. Wir lernen Alina kennen, durchleben ihren Alltag als Kartografin und erfahren nebenbei nützliche Informationen über die verschiedenen Orte. Wir lernen den Dunklen kennen, einen ziemlich mächtigen Mann, den zweitmächtigsten nach dem Zar. Ausserdem erfährt man wer oder was Grischas sind. Das sind Menschen mit speziellen Fähigkeiten, zumindest würde ich sie so beschreiben. Grischas sind wunderschön, mutig und edel und eben, sie verfügen über sonderbare Kräfte. Es gibt Entherzer, Heiler, Stürmer, Inferni, Fluter und noch viele mehr. Alina ist keine von ihnen, sie ist einfach ein normales Mädchen, dass in der Menge untergeht. Zumindest denkt sie das.

Wir reisen von einem wundervollen Ort zum nächsten und jedes Mal frägt man sich, wer ist Freund und wer ist Feind? Nur schon im ersten Band der Grischa Reihe lernen wir einige kreative Charaktere kennen. Hierbei fällt einem immer wieder auf, dass manches russisch angehaucht ist, wie zum Beispiel die Namen.

Alina ist ein starker Charakter, jedoch nicht einer dieser typischen Hauptprotagonisten. Sie hat Zweifel, fühlt sich nicht wirklich hübsch und zögert in manchen Situationen. Ich glaube, das war auch der Grund, warum ich sie super fand. Ich mochte Alina, mochte ihr Art und Weise und eben dieses kleine Detail, dass sie nicht perfekt war und dass sie absolut kein Problem damit hatte, ein paar hohe Burschen zurechtzuweisen, wenn es sein musste.

Der Dunkle war ebenfalls ein interessanter Charakter. Zuerst weiß man nicht genau, was in ihm vorgeht. Immerhin fürchten sich alle vor ihm und doch scheint er Alina von Anfang an nur zu helfen. Was verbirgt sich also hinter seiner Maske?

Maljen Ach, ich liebe diesen Jungen. Er ist sozusagen der beste Freund von Alina und die beiden kennen sich seit Kindheit. Jedoch nimmt er Alina manchmal auf eine andere Art und Weise wahr. Er ist hübsch, ein Frauenheld und weiß wie man mit Worten umgeht. Doch sobald Alina in Gefahr zu sein scheint, würde er sogar sein Leben geben, um sie zu retten.

Genja Ist auch eine Grischa und trotzdem etwas anders. Sie ist wunderhübsch, hat aber viel mehr zu bieten, als eben nur das Äußere.

Das ist nur ein kleiner Teil der Charaktere. Wir lernen nämlich noch einige andere Leute kennen.

Alinas Geschichte geht weiter. Denn wegen eines sonderbaren Zwischenfalles landet sie in den Händen des Dunklen und zweifelt allmählich an ihrer wahren Person. Wer ist sie wirklich und zu was ist sie fähig?

Mehr will ich an dieser Stelle nicht verraten. Das Buch lohnt sich und ich bin bereits an Band zwei dieser atemberaubenden Fantasy Reihe. Wie bereits erwähnt, ist es momentan schwer an die Bücher zu kommen. Jedoch gibt es die ersten beiden als Taschenbuch und soweit ich weiß, den dritten als ebook. Vieleicht gibt es irgendwann eine Neuauflage, immerhin wird diese Reihe gut verkauft. Es war sogar von einem Kinofilm die Rede, aber auch hier findet man leider nichts konkretes.

Ich bleibe gespannt 🙂

 



Punktevergabe:

Ich bin immer noch fasziniert und gleichzeitig sprachlos…

Daher  ★★★★★ / 5 von 5 Sternen

Advertisements

5 Gedanken zu “Rezension „Grischa Band 1“

  1. Tolle Rezension!
    Ich muss es unbedingt bald (weiter)lesen. Hatte mal angefangen aber dann kamen ständig andere Bücher dazwischen.
    Leider besitze ich auch den 3. HC Band noch nicht, es ist ja, wie du sagtest, gar unmöglich die irgendwo zu bekommen. Ärgerlich.
    Habe die Reihe aber immerhin als englischen TB Schuber im Regal stehen.
    Six of Crows habe ich auf englisch bestellt, auch als Schuber. Bin gespannt.

    Liebe Grüße!
    Nicci

    Gefällt 1 Person

    • Danke :)! Die Reihe ist wirklich toll. Band zwei habe ich nun auch gelesen. Leider etwas schwächer, aber das meinten viele bei ihren Rezensionen. Dafür sollte der letzte Teil wieder sehr gut sein. Ich würde immer wieder auf „findmybook“ nachsehen 🙂 dort habe ich den dritten zwei Mal gekauft. Die englischen sehen auch gut aus :)! Wollte mit den Schuber auch holen, aber momentan muss uch zuerst viele andere kaufen🤗 Lg Ney ❤

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s