Rezension „Rat der Neun“

Rat der Neun - Gezeichnet von Veronica Roth

Zum Buch:

Buch: Rat der Neun

Verlag: cbt

Autor: Veronica Roth

Seitenzahl: 600 Seiten

Buch kaufen –> Link


Fantasy in einer völlig neuen Dimension



Autorin:

Veronica Roth ist die #1 New York Times Bestsellerautorin der Trilogie „Die Bestimmung“, die auch weltweit zum internationalen Bestseller wurde.
„Rat der Neun – Gezeichnet“ ist der erste Band ihres spektakulären neuen Fantasy-Zweiteilers bei cbt.
Veronica Roth lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Chicago.

Quelle: RandomHouse


Klappentext:

In einer Galaxie, in der Gewalt und Rache das Leben der Völker beherrschen, besitzt jeder Mensch eine besondere Lebensgabe, eine einzigartige Kraft, die seine Zukunft mitgestaltet. Doch nicht jeder profitiert von seiner Gabe …

Cyra ist die Schwester des brutalen Tyrannen Ryzek. Ihre Lebensgabe bedeutet Schmerz, aber auch Macht – was ihr Bruder gezielt gegen seine Feinde einsetzt. Doch Cyra ist mehr als bloß eine Waffe in seinen Händen: Sie ist stark und viel klüger, als er denkt.

Akos stammt aus einem friedliebenden Volk und steht absolut loyal zu seiner Familie. Als Akos und sein Bruder von Ryzek gefangen genommen werden, trifft er auf Cyra. Er würde alles dafür tun, seinen Bruder zu retten und mit ihm zu fliehen, doch mächtige Feinde stehen ihm im Weg. Akos und Cyra müssen sich entscheiden: sich gegenseitig zu helfen oder zu zerstören …

Quelle: Randomhouse


»Ich wollte das nicht. Ich wollte das ganz und gar nicht.«


Meine Meinung dazu:

Rat der Neun war definitiv anders, als ich es erwartet hätte. 

Endlich wieder einmal ein Buch von Veronica Roth. Ich finde sie immer noch eine tolle Autorin, besonders aus dem Grund, da sie immer andere, neue und besondere Welten erschafft. In diesem Buch hier ging es mehr um Sci-Fi und fremde Galaxien. Im Voraus kann ich schon sagen, dass es vielleicht weniger etwas für Leute ist, die komplizierte Bücher nicht mögen.

Wie bereits erwähnt, dauerte es etwas bis man in die Geschichte hinein findet. Manchmal tauchten auch ziemlich verwirrende Worte und Beschreibungen auf. Kleiner Hinweis hier, am Ende des Buches gäbe es einen Glossar, welchen ich leider erst ganz am Schluss entdeckt habe. Wäre aber um einiges leichter mit dem.

Veronica Roth hat auch hier wieder einmal eine starke Welt erschaffen. Während man Satz für Satz liest, tauchen die Bilder vor einem auf. Der Schreibstil ist gut, leicht zu verstehen und macht Lust auf mehr. Nun aber zu der Geschichte.

Die wichtigsten Figuren in dem Buch sind wohl Akos & Cyra. Deren Völker sind miteinander verfeindet und wie es der Zufall will, gerät Akos in Gefangenschaft. Er wird von Cyras Bruder Ryzek entführt und dort trifft er auch auf Cyra. Unterschiedlicher könnten die beiden Hauptprotagonisten nicht sein. Während sie eher ein aggressives und bestimmendes Verhalten an den Tag legt, ist er ruhig und optimistisch. Hierbei gilt auch gesagt, dass es etwas verwirrend war, da wir manchmal aus seiner Sicht lesen (dritte Person) und dann wieder aus Cyras Sicht (Ich-Erzählung). Dauert etwas, bis man sich daran gewöhnt.

Die Charaktere waren für mich eher blass und ich konnte mich mit keinem von ihnen wirklich anfreunden, lag vielleicht auch an dem ständigen Sichtwechsel. Die Geschichte rundherum und das Setting waren toll. Es war wirklich wie eine eigene Welt mit ihren eigenen Regeln. Noch immer bin ich von der grenzenlosen Fantasie von Frau Roth beeindruckt. Von wo nimmt man all die Ideen?

Es handelt sich hierbei um einen zwei Teiler und da der erste Band ziemlich offen endet, hoffen viele wohl auch auf eine baldige Fortsetzung. Ich persönlich fand die Geschichte gut, etwas langatmig und geschmückt mit vielen Details, aber gut. Es zählt nicht zu meinen Lieblingsbüchern und doch würde ich es sicherlich irgendwann wieder lesen.

 


Punktevergabe:

Ein nettes Buch für Zwischendurch.

Daher  ★★★★☆/ 4 von 5 Sternen

Advertisements

6 Gedanken zu “Rezension „Rat der Neun“

  1. Liebe Ney,
    ich höre es gerade als Hörbuch, da ich schon von vielen gehört habe, dass sich das Buch sehr zieht beim Lesen und der Einstieg halt nicht leicht ist. Bisher gefällt es mir gut, aber so richtig drin bin ich immer noch nicht und ich bin fast bei der Hälfte. :/ Ich hoffe da tut sich noch was! 😀
    Tolle Renzension 🙂
    LG Angelina

    Gefällt 1 Person

  2. Ich habe es kurz nach dem Erscheinen angefangen und dann noch 50 Seiten wieder abgebrochen. Irgendwie kam ich überhaupt nicht rein… Tja seit dem fristet es sein Dasein auf dem Sub. Nach deiner Rezi bin ich etwas unentschlossen, wann ich dem Buch mal wieder eine Chance gebe… Aber eine gute Rezi!!!

    LG Kathi

    Gefällt 1 Person

    • Danke liebe Kathi 🙂 das Buch war ganz okay, es zieht sich etwas, aber am Ende wird es besser. Aber eben, wenn es dir schon jetzt nicht wirklich gefallen hat, wird es wohl schwer🙈 aber habe auch viele Bücher auf dem Sub, die mich leider noch nicht ganz begeistern konnten. Lg Ney

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s